Seite auswählen

Südafrika

Südafrika

Valley of Desolation

Waterfront

Klein Karoo

Kap der Guten Hoffnung

Geführte Tour – inkl. Linienflug in der Economyklasse mit renommierter Fluggesellschaft

Südafrika 

14 Tage – geführte Tour mit Guide und Begleitfahrzeug

1. Tag – Flug nach Südafrika
Am heutigen Abend startet Euer Harley®-Abenteuer Südafrika. Nach dem Check-in geht es von Eurem gewählten Abflugort per Nachtflug mit einer renommierten Fluggesellschaft über den afrikanischen Kontinent nach Kapstadt (Umsteigeverbindung möglich).

2. Tag – Ankunft in Kapstadt
Im Laufe des Vormittags erfolgt die Ankunft in Kapstadt, und Ihr werdet von Eurer lokalen Reiseleitung abgeholt, die Euch direkt zum zentral gelegenen Hotel bringt. Hier habt Ihr die Möglichkeit, Euch etwas zu erfrischen und – wenn es das Wetter erlaubt – zu einer fakultativen Tour auf den Tafelberg zu starten. Der Abend steht Euch zur freien Verfügung. Übernachtung in Kapstadt

3. Tag – Kapstadt
Der heutige Tag steht Euch zur freien Verfügung. Nach dem Frühstück könnt Ihr zu einer fakultativen Stadtrundfahrt mit einem privaten Guide im offenen Doppeldeckerbus starten. Der Tour-Bus fährt alle wichtigen Sehenswürdigkeiten an, und Euer Guide zeigt Euch die Highlights. Am frühen Abend stehen die Tour-Besprechung und das Welcome-Abendessen in einem afrikanischen Restaurant mit Musik und Showeinlagen auf dem Programm. Übernachtung in Kapstadt

4. Tag – Atlantikküste – Pinguine und Wale (140 km)
Am späten Vormittag erfolgt der Transfer zur Vermietstation, wo Ihr Eure Maschinen übernehmt. Nach Erledigung der Formalitäten und einer kurzen Einweisung geht es auch schon los. Ihr fahrt entlang der Küste nach Betty’s Bay, um die dort ansässige Pinguinkolonie zu besuchen. Euer Tagesziel ist die alte Walfängerstadt Hermanus. Der Ort ist heute bekannt für seinen Walausrufer, der in der Saison auf die in der Bucht schwimmenden Wale hinweist. Übernachtung im Raum Hermanus

5. Tag – Kap Alguhas – Kapula Kerzen – Mossel Bay (420 km)
Heute geht die Fahrt durch die Kornkammer Südafrikas. Zuerst zum südlichsten Punkt Afrikas, dem Kap Alguhas. Dort trifft der Atlantik auf den indischen Ozean, und vom Leuchtturm aus lässt sich dieses Naturschauspiel sehr gut von oben beobachten. In Bredasdorp besucht Ihr dann den Laden von Kapula Candles. Hier kommen die auch in Europa bekannten und handgemachten Kerzen her. Die Mittagspause verbringt Ihr in Swellendam und erreicht am frühen Abend entlang der Garden Route die Küste bei Mossel Bay (Muschelbucht). Die Seefahrer Bartolomeus Diaz und Vasco da Gama haben an dieser Küste schon lange vor Euch Halt gemacht. Ihr habt hier die Gelegenheit, das erste Mal im indischen Ozean zu baden. Übernachtung im Strandhotel im Raum Mossel Bay

6. Tag – Garden Route – Knysna – Tsitsikamma NP (250 km)
Die Garden Route gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Südafrika. Sie beginnt offiziell bei Swellendam und endet in Hermansdorp, kurz vor Port Elizabeth. Eure heutige Tour führt Euch in die eindrucksvolle Stadt Knysna mit ihrem attraktiven Hafen und den Heads Aussichtspunkten. Weiter geht es zum Monkeyland Schutzgebiet, das Ihr auch besuchen könnt. Auf der abwechslungsreichen Strecke mit herrlichen kleinen Passstraßen erreicht Ihr den Tsitsikamma National Park. Übernachtung in Storms River

7. Tag – Garden Route – Addo Elephant Nationalpark (230 km)
Heute geht es erst mal wieder entlang der Garden Route und schon mal ein kleines Stück über die bekannte Route 62. Rechtzeitig zur Kaffeepause erreicht Ihr das Surfer Paradies Jeffries Bay. Die dortigen Outlet-Geschäfte von Billabong und Quiksilver garantieren einen günstigen Einkaufsspaß. Zur Mittagspause erreicht Ihr Euer Quartier in der Nähe von Addo. Ein wenig Relaxen am Pool ist angesagt. Am späten Nachmittag startet Ihr zu einer kombinierten Sonnenuntergangs- und Nachtsafari im offenen Geländewagen, mit Snacks, Bier und Wein. Die ersten Siedler in der Addo Region dezimierten leider die Elefanten in den alten Tagen auf ein knappes Dutzend, um Ihre Felder und Ernten zu schützen. Dies führte bereits 1931 zur Einrichtung des Nationalparks, der heute wieder die BIG FIVE Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard beherbergt. Übernachtung im Raum Addo

8. Tag – Klein Karoo – Graaff Reinet (250 km)
Heute führt Euch Eure Tour durch die Klein Karoo Region zum nächsten Highlight. Die alte Stadt Graaff Reinet mit ihren über 200 denkmalgeschützten Gebäuden ist einer der am besten erhaltenen historischen Orte des Landes. Am Nachmittag fahrt Ihr über die kurvenreiche Straße in das Valley of Desolation. Von diesem aus habt Ihr einen fantastischen Rundumblick. Übernachtung in Graaff Reinet

9. Tag – Oudtshorn – Straußenfarm (370 km)
Eigentlich wäre Oudtshorn lediglich eine verschlafene Kleinstadt hinter den Bergen, wenn da nicht einige große Straußenfarmen wären. Die alte Blütezeit der Straußenfarmen ist mittlerweile vorbei. Jedoch bekommt Ihr bei Eurem Besuch dort eine interessante Show geboten und einen Einblick in die heutige Nutzung dieses einzigartigen Vogels. Wer Lust hat, kann sich dann selbst einmal anstatt auf der Harley® auf einem Strauß bei einem Rennen versuchen. Es werden Bierwetten entgegengenommen. Euer Abendessen erfolgt als leckeres BBQ/Braai auf der Farm oder in Eurer Lodge. Übernachtung im Raum Oudtshorn

10. Tag – Cango Caves – Route 62 – Klein Karoo (280 km)
Heute Morgen habt Ihr die Möglichkeiten, eine der größten Tropfsteinhöhlen der Welt, die Cango Caves, zu besuchen. Anschließend geht die Fahrt weiter über die berühmte Route 62. Vom Bekanntheitsgrad hier im Lande ist diese mit der amerikanischen Route 66 zu vergleichen, nur halt ein bisschen kleiner, aber mindestens genauso reizvoll. Sie diente ursprünglich einmal dazu, die Klein Karoo zu erschließen. Ihr besucht unterwegs auf der Strecke natürlich die obligatorischen Biker-Kneipen, wie Ronnys Sexshop, den Country Pumpkin und den Karoo Saloon. Die Besitzer sind natürlich auch alle begeisterte Harley®-Fahrer und freuen sich immer auf einen Biker-Besuch. Euer Übernachtungsort liegt in Montagu. Wer Interesse hat, kann von dort mit seinem Motorrad in wenigen Minuten ein Thermalbad zum Schwimmen in 42 Grad warmen Wasser erreichen.

11. Tag – Weinland am Kap – die 7 Pässe Tour (340 km)
Am Morgen startet Ihr mit der ersten schönen Strecke über die Pässe im Weinland, bevor Ihr am Vormittag den Ort Ceres erreicht. Nach Eurer Mittagspause auf einem Weingut fahrt Ihr entlang der Slang Hoek Berge und besucht dort den gleichnamigen Weinkeller zu einer kleinen Weinprobe. Das Weinland mit den bekannten Orten wie Robertson, Paarl, Franschoek und Stellenbosch liegt nur 1 Fahrstunde von Kapstadt entfernt. Die Region beheimatet die ältesten Siedlungen der Europäer auf dem schwarzen Kontinent. Besonders bekannt ist die sehr fruchtbare Gegend für Ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse und natürlich für den Wein. Über einige weitere anspruchsvolle Passstraßen erreicht Ihr am frühen Abend das Herz des Weinlandes. Übernachtung im Raum Stellenbosch/Paarl

12. Tag – Kap der guten Hoffnung – Chapman´s Peak – Kapstadt (200 km)
Ihr verlasst Paarl und folgt dem Weinland, um den anspruchsvollen Bains Kloof Pass zu überqueren. Der nette kleine Ort Franschoek bietet sich dann zur Kaffeepause an. Von dort aus fahrt Ihr zurück an die Küste, wo Ihr bei Muizenberg wieder auf den Atlantik trefft. Entlang der Küste erreicht Ihr das Kap der Guten Hoffnung und den Cape Point. Weiter geht es über die berühmte Aussichtsstraße, dem Chapman’s Peak Drive, in das idyllische Hout Bay, welches für seine Seehundkolonien und die dort jagenden weißen Haie auf den vorgelagerten Inseln bekannt ist. Am Nachmittag erreicht ihr dann, über Camps Bay kommend, wieder Kapstadt, wo Ihr die letzten beiden Tage übernachten werdet. Der Abend steht Euch heute zur freien Verfügung. Besucht eines der vielen Restaurants in der Victoria & Albert Waterfront. Übernachtung in Kapstadt

13. Tag – Bike Abgabe – Kapstadt (70 km)
Jedes Abenteuer hat einmal ein Ende, und leider bricht heute der letzte Tourtag an. Entlang der Küste erreicht Ihr am Vormittag noch zum Bloubergstrand und Table View, von wo aus man die best Aussicht auf den Tafelberg hat. Dies ist auch das Revier der Kitesurfer, di edort regelmäßig bei ihren Stunts zu sehen sind. Gegen Mittag gebt Ihr dann Eure Motorräder bei der Vermietstation ab. Es erfolgt der Transfer zum Hotel, der Rest des Nachmittages steht Euch zur freien Verfügung. Wir empfehlen Euch den Besuch der Waterfront, der Long Street, des Green Market Square, oder Ihr unternehmt eine der vor Ort angebotenen Touren. Übernachtung in Kapstadt. TIPP: Sonnenuntergang auf dem Segel-Katamaran mit anschließenden Abendessen im besten Fischrestaurant von Kapstadt

14. Tag – Rückflug nach Europa
Der Vormittag steht Euch für letzte Erkundungen in Kapstadt zur freien Verfügung. Am frühen Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen Kapstadt. Nachtflug mit renommierter Fluggesellschaft zu Eurem gewählten Abflugort (Umsteigeverbindung möglich)

15. Tag – Ankunft in Europa
Ankunft an Eurem gewählten Abflugort im Laufe des Morgens.

Termine

2018

13.01.-27.01.
10.02.-24.02.
24.02.-10.03.
10.03.-24.03.
07.04.-21.04.
10.11.-24.11.
24.11.-08.12.

Tourcode

18HDWK01

Südafrika

14 Tage
ab €4.995,-/p. P. im DZ

Südafrika

14 Tage
ab €5.590,-/p. P. im EZ
  • iconen1p1m1h

Eingeschlossene Leistungen:

 

  • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft in der Economyklasse ab/bis Frankfurt nach Kapstadt (Umsteigeverbindung möglich)
  • Alle europäischen und südafrikanischen Flugsicherheitsgebühren
  • Kerosinzuschläge Stand 02/2017
  • Luftverkehrsabgabe für Abflüge ex Deutschland
  • 12 Übernachtungen in guten Touristen/Mittelklassehotels/Lodges laut Reiseprogramm
  • 12 x Frühstück (Mix aus kontinentalem und Buffet)
  • Motorradmiete (BIG TWIN) für den angegebenen Zeitraum inkl. freier Meilen, Haftpflichtversicherung
  • TOPSCHUTZ: LDW/CDW Versicherung (Haftungsausschluss bei selbst verschuldeten Schäden oder Diebstahl) OHNE Selbstbeteiligung***
  • TOPSCHUTZ: 2 Mio. Euro Zusatzhaftpflichtversicherung
  • TOPSCHUTZ: Haftungsausschluss bei Reifenschäden
  • 24 Std. Roadside Assistance
  • DOT geprüfte Halbschalen-Helme
  • Deutschsprachige Tourbegleitung ab/bis Kapstadt während der Motorrad-Tour durch einen erfahrenen Motorrad-Guide
  • Begleitfahrzeug mit zweitem Guide während der ganzen Motorradtour
  • Welcome Dinner in einem afrikanischen Restaurant
  • Besuch einer Straußenfarm mit BBQ
  • Weinprobe mit Lunch
  • BIG FIVE Pirsch Fahrt im Addo Elephant Park
  • Erinnerungsfoto im DIN-A-3-Format
  • 1 exklusives Tour T-Shirt/Polo pro Reiseteilnehmer
  • Reiseführer und Kartenmaterial

*** Die Selbstbeteiligung vor Ort beträgt maximal 10.000 ZAR und muss im Schadensfall erst durch den Kunden beglichen werden. Im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und nach Prüfung die Erstattung der SB Kosten durch unseren Versicherer.

Nicht eingeschlossene Leistungen:

 

  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Hotel-Parkplatz-Gebühren, Benzin, Öl, Motorrad- und Regenbekleidung, Eintrittsgelder für die Attraktionen bzw. Parks, Trinkgelder, Reiseversicherungen etc.
  • Es ist eine gängige Kreditkarte erforderlich.

 

Hinweise Tour Info:

 

  • Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
  • Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis drei Wochen vor Reisebeginn abzusagen.

Aufpreis für Harley Road-/E-Glide Modelle: EUR 250,00 Aufpreis für innerdeutsche Zubringerflüge und Abflüge außerhalb Deutschlands auf Anfrage! Alle Preise beinhalten den Flug ex Frankfurt.

Flugaufschlag ex Deutschland ab € 100,- Flugaufschlag ex Österreich/Schweiz ab € 200,- Preise für weitere europäische Abflugorte erhaltet Ihr gerne auf Anfrage. 1/2 Doppelzimmer sind bei Verfügbarkeit auf Anfrage möglich!
Share This