Seite auswählen

Dream of Route 66

Flagstaff

Route 66 Rider

 Selfguided Tour – Motorrad und DZ, unterwegs mit perfekt ausgearbeitetem Roadbook – ohne Flug

Route 66
Selfguided Tour 15 – Tage

Die legendäre Route 66 führt Euch durch acht Bundesstaaten und drei Zeitzonen. Das vielseitige und faszinierende Chicago eröffnet Euch die Traumstraße in Richtung Los Angeles! Fahrt entlang der historischen Route 66 mit ihren charmanten Städtchen, erlebt das glitzernde Las Vegas und “erfahrt“ das Naturwunder Grand Canyon. Genießt die Weiten der Landschaft  im Sattel  Eurer Harley, umgeben von Gleichgesinnten. Diese Tour kann in beide Richtungen gefahren werden, von L.A. nach Chicago keine Einweggebühr!

1. Tag – Chicago
Welcome in Chicago, einer der großartigsten Städte Amerikas. Nach Ankunft in  Chicago erfolgt der  Transfer in eigener Regie zu einem gut gelegenen Mittelklassehotel. Genießt den restlichen Abend und besucht eine der unzähligen Jazz- und Blues Clubs. Übernachtung in Chicago.

2. Tag – Chicago
Der heutige Tag steht Euch in der auch Windy City genannten Stadt Chicago zur freien Verfügung. Erlebt die Stadt auf einer Tour im Doppeldeckerbus und besucht den Sears Tower, von dem man einen fantastischen Überblick über die Stadt hat.  Die Stadt verfügt über hervorragende Einkaufsmöglichkeiten, die man nicht auslassen sollte. Übernachtung in Chicago.

3. Tag – Chicago – Springfield (ca. 320 km/200 Meilen)
Nach Eurer zweiten Nacht auf amerikanischem Boden macht Ihr Euch morgens auf, um Eure Bikes anzunehmen. Im Anschluss startet der „Ultimative American Road Trip“ auf der legendären Route 66 in Richtung Süden. Euren ersten Stopp könnt Ihr in Joliet einlegen und dort das bekannte Route 66 Museum besuchen. Weiter geht es vorbei am Gemini Giant, dem Eingang nach Wilmington und zur Route 66 West. Übernachtung in Springfield, der Hauptstadt von Illinois.

4. Tag  –  Springfield – St. Louis (ca. 159 km/99 Meilen)
Heute überquert Ihr die Staatsgrenze nach Missouri in Richtung St. Louis. Erkundet das St. Louis Cardinals Baseball Stadium, die Anheuser Busch Brewery oder unternehmt einen aufregenden Ausflug auf dem „Mighty Mississippi“. Übernachtung in St. Louis oder Umgebung.

5. Tag – St. Louis – Joplin (ca. 451 km/282 Meilen)
Auf dem Weg nach Joplin geht es durch den „Devils Elbow“, eine der schönsten Teilstrecken der Route 66. Auf der Weiterfahrt nach Paris Springs Junction werdet Ihr einige noch vorhandene Spuren der alten Route 66 entdecken können. Übernachtung in Joplin oder Umgebung.

6. Tag – Joplin – Oklahoma City (ca. 176 km/110 Meilen)
Fahrt nach Oklahoma City. Dort könnt Ihr eines der interessantesten Museen besichtigen, das Route 66 Museum in Clinton. Übernachtung in Oklahoma City bzw. in der Nähe.

7. Tag – Oklahoma City – Amarillo (ca. 416 km/ 258 Meilen)
Am Morgen startet die Reise nach Amarillo, welches abseits vom restlichen Texas gelegen ist und für seine fantastischen amerikanischen Cross-Country Routen bekannt ist. Übernachtung in Amarillo.

8. Tag –  Amarillo – Santa Fe (ca. 449 km/ 279 Meilen) 
Weiterfahrt nach Santa Fe, New Mexiko, wo Ihr die nächsten zwei Nächte bleibt. Die Stadt ist von spanischen und indianischen Einflüssen geprägt und bietet eine einzigartige Mischung, die sich in Kunst, Architektur und den traditionellen Kochkünsten widerspiegelt.  Am Abend habt Ihr die Möglichkeit,  Oldtown zu besuchen, und Ihr könnt Euch bereits einen ersten Überblick über diese historische Stadt verschaffen. Übernachtung in Santa Fe oder in der Nähe.

9. Tag – Santa Fe
Heute heißt es etwas relaxen. Santa Fe eignet sich auch hervorragend zum Shoppen. Wer Lust hat, kann eine Tour in die alte Indianerstadt Taos machen, welche Ihr entlang des Rio Grande Flusstales erreicht. Die Stahlträgerbrücke hoch über den Rio Grande gibt uns einen tollen Ausblick auf den Fluss. Die Rückfahrt erfolgt durch das wüstenartige, jedoch nicht trockene Hochland. Übernachtung in Santa Fe oder in der Nähe.

10. Tag –  Santa Fe – Gallup (ca. 320 km/200 Meilen)
Heute geht es über Albuquerque, wo Ihr Eure Mittagspause auf der historischen Plaza verbringen könnt, nach Gallup. Übernachtung in der alten Eisenbahn – und Indianerstadt Gallup.

11. Tag –  Gallup – Flagstaff (ca. 295 km/184 Meilen)
Die interessante Strecke führt Euch heute durch den Petrified Forest National Park, einen versteinerten Wald, der ein absolutes Muss auf dieser Route darstellt. Übernachtung in Flagstaff bzw. in der Nähe.

12. Tag – Flagstaff
Heute erlebet Ihr einen der Höhepunkte Eurer Reise – den Grand Canyon. Am Morgen habt Ihr bereits die Möglichkeit, einen Helikopter-Rundflug über den atemberaubenden Grand Canyon zu machen. Übernachtung in Flagstaff bzw. in der Nähe.

13. Tag –  Flagstaff – Needles (ca. 345 km/216 Meilen)
Euer heutiges Tagesziel ist das Pirate Cove in Needles direkt an der Route 66. Entlang der Strecke seht Ihr etliche kleine Westernstädtchen wie Oatman, welches ein Etappenziel vieler Harley Fahrer ist. Dieses erinnert auch an die ersten Siedler und Miner im Westen, und die wilden Esel sowie auch die waschechten Cowboys freuen sich auf unseren Besuch. Weiter geht es durch Seligman, eine Stadt, in der der typische „Spirit“ der Route 66 immer noch anhält. Besucht den wohl bekanntesten Friseur der Welt, Angel Delgadillo, der einer der Mitbegründer der Route 66 Vereinigung ist und als Vater der heutigen Route 66 gilt. Übernachtung in Needles oder Umgebung.

14. Tag – Needles – Los Angeles (ca. 411 km/257 Meilen)
Heute geht es leider dem Ende Eurer Tour entgegen, und die letzte Etappe führt  Euch nach Los Angeles. „Erfahrt“ das Ende der Route 66 und besucht den berühmten Santa Monica Pier. Lasst den Abend gemütlich ausklingen, um die erlebten Eindrücke noch einmal Revue passieren lassen. Übernachtung in Los Angeles.

15. Tag –  Los Angeles – Deutschland
Im Laufe des Tages erfolgt der Transfer zum Flughafen in Los Angeles, und es heißt Abschied nehmen. Es erfolgt der Rückflug nach Deutschland.

Termine

Tägliche Abreise zu Eurem Wunschtermin möglich GPS  zubuchbar

Tourcode

BTBS17ORD01

San Miguel Mission in Santa Fe: Gebaut zwischen 1610 und 1626, die älteste Kirche der United States. Jeden Sonntag Messe. Dieter, Lingen

Route 66

15 Tage
ab €2.999,-/p. P.
  • iconen2p2b1h

Route 66

15 Tage
ab €3.759,-/p. P.
  • iconen1p1m1h

Eingeschlossene Leistungen:

  • 14 Übernachtungen lt. Reiseverlauf in Hotels oder Motels der guten Standard- bzw. Mittelklasse, teilweise inkl. Frühstück
  • Miete einer HD Big Twin® inkl. unbegrenzter Freimeilen, örtlichen Steuern, Bereitstellungskosten, Halbschalenhelme (nach Verfügbarkeit), Satteltaschen, Sicherheitsschloss und Motorradeinweisung
  • VIP Zusatzversicherung ohne Selbstbehalt im Schadensfall und Diebstahl***
  • Zusatzhaftpflichtversicherung über EUR 1 Mio.
  • Transfer ab/bis Hotel zur Vermietstation in einem Radius von 7 Meilen
  • detailliertes Roadbook mit umfangreichen Informationen und Straßenkarten

*** Im Falle von Diebstahl/Reifenschäden beträgt die Selbstbeteiligung vor Ort bis maximal US$5000,- und muss im Schadensfall erst durch den Kunden beglichen werden, im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und die Erstattung der SB Kosten nach Überprüfung durch unseren deutschen Rück-Versicherer. INFO: Eventuelle Bergungs-/Abschleppkosten sind nicht gedeckt und in jedem Falle selbst zu tragen!

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug (gerne unterbreiten wir Euch zum aktuellen Tagespreis ein Angebot)
  • Einwegmiete
  • GPS/EUR 18,- am Tag
  • weitere Transfers, persönliche Ausgaben, Parkgebühren, Benzin, Öl, Eintrittsgelder, Straßengebühren, Trinkgelder, sonstige Gebühren
  • Reiseversicherung

Saisonzuschläge:

  • 01.04.-30.06.18 und 01.10.-31.10.18
    EUR 150.- p. P. bei 2 Personen auf einem Bike
    EUR 295,- p. P. bei 2 Personen auf 2 Bikes und als Einzelfahrer
  • 01.08.-30.09.18
    EUR 228.- p. P. bei 2 Personen auf einem Bike
    EUR 450,- p. P. bei 2 Personen auf 2 Bikes und als Einzelfahrer

 

Hinweise:

  • o. g. Preise gelten für die Reisemonate Juli und November bis April (30.04.)
  • für die Modelle E-Glide, Street-Glide, Indian Roadmaster und Indian Chieftain fällt ein Zuschlag
    von ca. 6.00-8.00 EUR pro Miettag an
  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Führerschein der Klasse 1 bzw. A ist erforderlich.
  • Wir empfehlen Euch die Mitnahme eines Internationalen Führerscheins. Dieser ist allerdings nur in Verbindung mit dem nationalen Führerschein gültig.
  • Für die Hinterlegung der Kaution benötigt Ihr eine gängige Kreditkarte.
  • Der Transfer muss telefonisch bei EagleRider angemeldet werden.
  • Folgende Harleytypen stehen auf Anfrage zur Verfügung: H. D. Electra Glide, Road King, Heritage Softail, Street Glide, Low Rider und Fat Boy. Bitte beachtet, dass keine garantierte Zusage erfolgen kann (Modellgarantie zzgl. EUR 21,00 pro Tag)
Share This