Seite auswählen

Sunset Trip

Selfguided Tour

Grand Canyon

 Selfguided Tour – Motorrad und DZ, unterwegs mit perfekt ausgearbeitetem Roadbook – ohne Flug

Las Vegas Sunset Trip
Winter-Special November -April

Selfguided Tour 8 – Tage

Erlebt eine Woche Las Vegas-Feeling bei Tag und Nacht: ‚cruisen‘  zwischen den Casinos zum größten Harley-Davidson Dealer der Welt oder zu einem der unzähligen Westernshops. Besucht die berühmten Vegas Shows in den großen Hotels oder macht tagsüber eine Tour in die Wüste.

1. Tag – Anreise nach Las Vegas
Willkommen in Las Vegas! Nach Eurer Ankunft am Flughafen fahrt Ihr in Eigenregie Richtung Strip. Startet Euren ersten Streifzug durch die Casinos und lasst Euch von der Glitzerwelt Las Vegas verzaubern. Übernachtung in Las Vegas

2. bis 7. Tag – Las Vegas
Zahlreiche Hotel- und Casinoattraktionen, weltbekannte Shows und massig Läden zum Shoppen sind fast 24 h für alle Unermüdlichen verfügbar. Ein Besuch des Stratosphere Towers ist immer einen Ausblick über Vegas wert. In der Nähe des größten Harley Dealers der Welt kann man nebenbei auch klasse einkaufen. Erkundet am Abend die Glitzer- Glamourwelt der Megaresorts am Las Vegas Boulevard, auch Strip genannt. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr den Tag noch mit einer Stretch-Limousinen Tour über den Strip gemütlich ausklingen lassen (buchbar bei uns).

Die Bikes können ab dem zweiten Tag übernommen werden. Die aufregende Stadt bietet aber weitaus mehr als Blackjack und Co. Unternehmt auf Eurer Harley zum Beispiel einen nächtlichen Ausflug durch die Wüstenprärie von Vegas. Startet eine Tour zum Hoover Damm für einen Fotostopp. 6 weitere Übernachtungen in Las Vegas

Diese Tour kann auch als Rundreise inkl. Route 66 und Grand Canyon gebucht werden:

1. Tag Ankunft in Las Vegas
Willkommen in Las Vegas! Nach Eurer Ankunft am Flughafen fahrt Ihr in Eigenregie Richtung Strip. Startet Euren ersten Streifzug durch die Casinos und lasst Euch von der Glitzerwelt Las Vegas verzaubern. Übernachtung in Las Vegas

2. Tag Las Vegas – Kingman (ca. 168 km)
Nach Eurer ersten Nacht auf amerikanischem Boden macht Ihr Euch morgens auf, um Eure Bikes entgegen zu nehmen. Danach startet Ihr Euren ersten Trip in Richtung Süden. Auf dem Weg nach Kingman empfehlen wir Euch, einen kurzen Zwischenstopp am Hoover Dam einzulegen. Zu alten ‚Hoch-Zeiten’ der Route 66 war Kingman wichtiger Verkehrsknotenpunkt, und diese Rolle spielt das Städtchen dank Interstate heute noch. Im Restaurant Mr. D’z Diner wird man einige Jahrzehnte zurückversetzt. Bei filmreifer Einrichtung und Rock’n’Roll kann man sich hier die Burger schmecken lassen. Gegenüber befindet sich das Route 66 Museum. Ein Besuch dort lohnt sich, auch für ein Souvenir von der Route 66. Übernachtung in Kingman

3. Tag Kingman – Flagstaff (ca. 240 km)
Auf der legendären Route 66 in Richtung Grand Canyon führt Euch der Weg nach Seligman. Durch das Städtchen führt die „Main Street of America“, wie die Route 66 auch genannt wird. Heute kommt man sich in Seligman vor wie auf einer Zeitreise – nostalgisch, ein bisschen kitschig und sehr liebenswert. Überall finden sich Dekorationen und Figuren aus der guten alten Zeit … Es leben Freiheit, Abenteuer und Rock’n Roll! Weiter geht es durch bewaldete Straßen mit einem Hauch Alpenfeeling über Williams, einem Ort mit vielen historischen, geschützten Gebäuden bis nach Flagstaff. Am Abend kann man hier einen der ca. 300 Sonnentage Arizonas bei einem kühlen Drink ausklingen lassen. Übernachtung in Flagstaff

4. Tag Flagstaff – Sedona (ca. 79 km)
Am heutigen Tag schlagen wir eine Fahrt morgens zum atemberaubenden Grand Canyon vor, bevor es nach Sedona geht. Ihr habt die Möglichkeit, mit einem Helikopter über eines der sieben Weltwunder zu fliegen oder eine Canyontour zu machen. Möglichkeit zum Besuch des IMAXmovies. Ab/bis Tusayan werden die Flüge mit dem Helikopter angeboten (buchbar über uns). Im Anschluss geht es nach Sedona (von Tusayan aus ca. 110 Meilen). Diesen bekannten und romantischen Ort mit seinen kleinen Cafés und zahlreichen Shops am Fuß der roten Tafelberge und den rostbraunen Sandsteinmonoliten sollen inspirierende Kräfte durch elektromagnetische Energiefelder beherrschen. Sedona ist ein kleines Harley-Mecca mit eigenem HD Store. Übernachtung in Sedona

5. Tag Sedona – Phoenix/Scottsdale (ca. 237 km)
Weiterfahrt vorbei am Prescott National Forest nach Scottsdale. In Scottsdale, welches östlich von Phoenix im „Valley of the Sun“ liegt, befinden sich die meisten Hotels, Golfplätze und luxuriösen Golfresorts, eine Vielzahl an Restaurants, Galerien, Museen und Shopping-Möglichkeiten. Sportliche Aktivitäten und kulturelles Leben erfreuen sich hier großer Beliebtheit. Übernachtung in Scottsdale

6. Tag Scottsdale – Lake Havasu City (ca. 328 km)
Euer heutiges Tagesziel ist Lake Havasu City. In Lake Havasu steht die original „London Bridge“, die in London ab und hier gegen Ende der 60er Jahre Stein für Stein wieder aufgebaut wurde. Es heißt, dass der Käufer allerdings im Glauben war, die „Tower Bridge“ gekauft zu haben, und den Irrtum erst beim Wiederaufbau der Brücke vor Ort bemerkt hat. Nach der frühen Ankunft am Hotel habt Ihr Möglichkeit zum Relaxen – genießt den Pool oder die Abkühlung bei einem Sprung in den Lake. Es bleibt in jedem Fall auch noch Zeit, um Euch die London Bridge anzuschauen. Und mit etwas Glück erlebt Ihr noch einen traumhaften Sunset. Übernachtung in Lake Havasu City

7. Tag Lake Havasu City – Las Vegas (ca. 272 km)
Heute geht es wieder zurück zu Eurem Ausgangspunkt nach Las Vegas. Entlang der Strecke seht Ihr etliche kleine Westernstädtchen wie Oatman, welches ein Etappenziel vieler Harley Fahrer ist. Dieses erinnert auch an die ersten Siedler und Minenarbeiter im Westen, und die wilden Esel sowie die waschechten Cowboys freuen sich auf unseren Besuch. Durch seine Lage an der Route 66 blieb dem Ort aber das Schicksal vieler anderer Goldgräberstädte zunächst erspart, die nach dem Ende des Goldrausches zu Geisterstädten verfielen. Wilde Esel, „Burros“ genannt, laufen in der Stadt frei umher. Sie stammen von Lasteseln ab, die einst von ihren Besitzern freigelassen wurden, nachdem sie nicht mehr gebraucht wurden. Überall gibt es Karotten und „Eselfutter“ zu kaufen, damit die Touristen die Tiere füttern können. Obwohl die Esel meist sehr zahm sind, wird auf Schildern überall in der Stadt darauf hingewiesen, dass es sich um wildlebende Tiere handelt, mit dem Hinweis, vorsichtig zu sein. Weiterfahrt in die aufregende Metropole Las Vegas. 24 Stunden Gambling mit den besten Shows warten auf Euch! Alternativ unternimmt man eine Fahrt zum größten Harley Dealer der Welt. Übernachtung in Las Vegas

8. Tag Las Vegas – Rückflug nach Deutschland
Es ist Zeit, sich zu verabschieden und die Glitzermetropole hinter sich zu lassen. Abgabe der Bikes und Fahrt zum Flughafen in Eigenregie! Bis zum nächsten Mal …

Aufpreis ab 100.- Euro p. P./im Doppelzimmer

Termine

Tägliche Abreise zu Eurem Wunschtermin möglich Winter-Special vom 01.11.17 – 30.04.2018
Saison-Zuschlag ab 01.05. von 200.- Euro p. P. im Doppelzimmer bei zwei Personen auf einen Bike. GPS  zubuchbar

Anfrage

Tourcode

BTBS17LAS03

Sunset Trip

8 Tage
ab € 1.099,-/p. P.
  • iconen2p2b1h

  • Preise gültig ab 01.11.15 – 30.04.16
Anfrage

Sunset Trip

8 Tage
ab €1.299,-/p. P.
  • iconen1p1m1h Preise gültig ab 01.11.15 – 30.04.16
Anfrage

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen lt. Reiseverlauf in Hotels oder Motels der guten Standard- bzw. Mittelklasse, teilweise inkl. Frühstück
  • Miete einer HD Big Twin® inkl. unbegrenzter Freimeilen, örtlichen Steuern, Bereitstellungskosten, Halbschalenhelme (nach Verfügbarkeit), 
  • Satteltaschen, Sicherheitsschloss und Motorradeinweisung
  • VIP Zusatzversicherung ohne Selbstbehalt* im Schadensfall und Diebstahl*
  • Zusatzhaftpflichtversicherung über EUR 1 Mio.
  • Transfer ab/bis Hotel zur Vermietstation in einem Radius von 7 Meilen
  • detailliertes Roadbook mit umfangreichen Informationen und Straßenkarten

Im Schadensfall und Diebstahl fällt vor Ort eine Selbstbeteiligung in Höhe von max. USD 2000 an, die Euch nach Rückreise in voller Höhe erstattet wird.  

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug (gerne unterbreiten wir Euch zum aktuellen Tagespreis ein Angebot)
  • GPS/EUR 18,- am Tag
  • weitere Transfers, persönliche Ausgaben, Parkgebühren, Benzin, Öl, Eintrittsgelder, Straßengebühren, Trinkgelder, sonstige Gebühren
  • Reiseversicherung

 

Hinweise:

  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Führerschein der Klasse 1 bzw. A ist erforderlich.
  • Wir empfehlen Euch die Mitnahme eines Internationalen Führerscheins. Dieser ist allerdings nur in Verbindung mit dem nationalen Führerschein gültig.
  • Für die Hinterlegung der Kaution benötigt Ihr eine gängige Kreditkarte.
  • Der Transfer muss telefonisch bei EagleRider angemeldet werden.
  • Folgende Harleytypen stehen auf Anfrage zur Verfügung: H. D. Electra Glide, Road King, Heritage Softail, Street Glide, Low Rider und Fat Boy. Bitte beachtet, dass keine garantierte Zusage erfolgen kann (Modellgarantie zzgl. EUR 21,00 pro Tag)

 

Share This