Seite auswählen

Utah / Arizona

Flagstaff / Route 66

Utah

Monument Valley

 Selfguided Tour – ohne Flug (wir unterbreiten gerne ein Angebot)

Utah / Arizona

12 Tage – Selfguided Tour

Von Las Vegas aus startet Ihr auf den historischen Spuren der Route 66, um in die amerikanische Straßenkultur einzutauchen. Auf dem Weg durch Arizona fahrt ihr auf kurvenreichen Strecken mit grandiosen Schluchten und Tälern zu den Redrocks und besucht den Grand Canyon! Das Monument Valley und der Bryce Canyon sind in Utah nur zwei Highlights auf dieser Tour, bevor ihr wieder in die Spielerstadt zurückkehrt.

1.Tag: Las Vegas
Ankunft in Las Vegas: Casinos, Shows & Nightlive erwarten Euch. Willkommen in Las Vegas, dem Ursprung aller Spielerparadiese. Schon auf der Fahrt werdet ihr von dem überwältigendem Lichtermeer der Casinos und den gigantischen Leuchtdisplays in den Bann der Stadt gezogen. Vorbei an den berühmten Ikonen wie Luxor, Ceasars Palace, Mirage, Treasure Island & Co fahren wir auf dem Las Vegas Boulevard der kurz als „Strip“ bezeichnet wird, in euer Hotel. Am Abend könnt ihr einen ersten Streifzug durch die Casinos machen.

2.Tag: Las Vegas pur!
Am Morgen Übernahme der Motorräder an der Vermietstation. Besucht den alten Strip und wer möchte kann seinen ersten Shoppingrausch in den gigantischen Outlets von Gamblecity erleben.

3.Tag: Las Vegas – Flagstaff entlang der alten Route 66 ca. 246 Meilen
Heute habt ihr 240 Meilen Fahrt auf eurem Bike vor euch. Ihr fahrt über den Strip in Richtung Süden zum ersten Stopp, dem Hoover Dam. Dieser ist mit 221 Meter der zweithöchste der USA und zähmt mit seinem 175 km langen Stausee den Colorado River. Weiter geht’s über den US Highway 93 nach Kingman. Frisch gestärkt biegt ihr auf die „Mother Road“ die Old Route 66 ab. In Seligman erwartet Euch nicht nur der echte Kult der Straße, sondern auch Angel Delgadillo, der weltbekannte Barber. In dem wohl urigsten R66-Shop den man sich vorstellen kann rasiert er heute noch mit der Klinge. Auch Lilo, die deutsche Auswanderin mit Ihrem Café ist hier zu Hause. Hier lebt noch das echte „Get your Kick on the Road 66 – Feeling“. Ihr werdet sehen, hier ist die Zeit stehen geblieben. Weiter fahrt ihr auf der Motherroad auf dem längsten erhaltenen Teilstück der USA in Richtung Flagstaff,  wo ihr heute übernachten werdet.

4.Tag: Flagstaff – Sedona – Jerome – Flagstaff ca. 120 Meilen
Beginnt den Tag auf einer der schönsten Routen der USA, der Sceenic Road 89A, eine kurvenreiche Strecke durch grandiose Schluchten. Am Ende des Tales erwartet euch die gewaltigen roten Felsen von Sedona, die bei vielen Menschen magische Kräfte bewirken. Entlang des Red Rock State Parks und Cottonwood erreicht ihr das legändere Mienenstädtchen Jerome. Eine kleine Westernstadt auf dem Cleopatra Hill. Jerome ist eine der wenigen echten Hippiestädte, die ihren Charme aus den Siebzigern bis in die heutige Zeit erhalten konnte. Das liegt wohl begründet darin, dass hier alles anders ist als sonst wo. Vielleicht besucht ihr Don in seinem Ghosttown. Er ist eine wahre Legende für alle Fans amerikanischer Autos und Trucks. Ein unvergesslicher Eindruck, wird nach diesem Besuch bei euch zurückbleiben. Heute Abend genießt ihr den Charme von Flagstaffs Altstadt.

5.Tag: Flagstaff – Page ca. 215 Meilen
Der Grand Canyon wartet auf euch. Durch die Wälder von Arizona fahrt ihr auf das Hochplateau zum Southrim. Wer möchte kann das bevorstehende Erlebnis noch mit einem Heliflug über das größte Naturdenkmal Amerikas toppen. Ihr durchquert den meist besuchtesten Nationalpark Amerikas! Lasst euch von dieser imposanten Schlucht in den Bann amerikanischer Gigantonomie ziehen. Weiter in Richtung Utah macht ihr einen Stopp in der Cameron Tarding Post – einer von Navajo Indianern geführten Poststation mit dem größten Souvenirshop des Westens. Ihr überquert den Colorado River und fahrt zum weltbekannten Horse Shoe Band, wo der Fluß eine 180° Wende vollzieht. Übernachtung in Page. 

6.Tag: Page – Bluff ca. 150 Meilen
Heute könnt ihr mit Monstertrucks in die Wüste zum Antelope Canyon fahren. Diese einmalige Tour durch die farbenpächtigen Sandsteinformationen gibt es nur hier im Navajo Indianerreservat. Nach einem Abstecher zum Lake Powell startet ihr in Richtung Monument Valley. Die Fahrt auf dem Bike durch das Monument Valley ist ein ganz besonderes Erlebnis! Die Kulisse der roten Sandsteinformationen mit den Wüstenlandschaften sind  einfach überwältigend. Ihr übernachtet in Bluff in der Desert Rose Lodge.

7. Tag: Bluff – Moab ca. 150 Meilen
Auf dem nördlichen Weg nach Moab begleiten euch auf kurvenreichen Bergstraßen bizarre Felsformationen und  Pinienwälder. Eine besonders entspannende Fahrt mit beeindruckenden Ausblicken führt euch in die Outdoordomäne von Utah. Hier in Moab sind Offroader, Fotografen und Outdoorfreaks zu Hause. Am Nachmittag könnt ihr den Arches Nationalpark mit seinen typischen Natursteinbögen besuchen.

8. Tag: Ausfahrt um Moab ca. 100 Meilen
Fahrt zum Canyonlands Nationalpark, welcher für seine weltweit einmaligen Sandsteinbrücken und Felsformationen bekannt ist. Im Bann der Naturimpressionen könnt ihr heute Nachmittag auch auf vier Räder umsteigen und mit lokalen Guides eine Jeeptour der besonderen Art unternehmen. Freut euch am Abend auf die Bars & Restaurant in dem romantischen Bergort.

9. Tag: Moab – Bryce NP ca. 280 Meilen
Begleitet von Wald und bizarren Felsformationen geht die Fahrt über Torrey durch den Capitol Reef National Park und weiter über den Escalante Highway mit seinen exzellenten Kurvenstraßen zum Bryce Canyon, eurem Tagesziel. Dieser ist bekannt durch seine einzigartigen Felsgebilde, die besonders bei Sonnenauf- und Untergang in goldenen und roten Farben leuchten. Übernachtung in der Nähe des Bryce Canyon N.P.

10. Tag: Bryce Canyon – Zion ca. 85 Meilen
Ihr könnt euch noch einmal vom beeindruckenden Bryce Canyon verabschieden, bevor ihr euch auf den Weg zum letzten der Naturwunderwerke machen, dem Zion Nationalpark, dem heutigen Tagesziel. Die Fahrt durch die Sandsteinbögen entlang bewaldeter Felsgebirge zeigt die wahre Vielfalt der Rocky Mountains. Der Zion NP mit seinen roten Sandsteinfelsen und malerischen Canyons zählt zu den schönsten Nationalparks in den USA. Ihr werdet es bestätigen! Übernachtung in der Nähe des Zion NP.

11. Tag: Zion – Las Vegas ca. 200 Meilen
Heute bricht leider der letzte Fahrtag Eurer Tour an, der Euch wieder in Richtung Las Vegas bringt. Entlang des größten künstlich angelegten Stausees der USA, dem Lake Mead, und einem Abstecher in das Valley of Fire erreicht Ihr wieder Euren Ausgangspunkt, Las Vegas. Am letzten Abend lohnt sich der Abstecher in die Altstadt die Fremont Street mit Ihrer LEDShow und die umliegenden Straßen bieten coole Bars und tolle Restaurants.

12.Tag: Rückreise nach Deutschland, goodbye …
Abgabe der Motorräder und Heimreise.

Termine

Tägliche Abreise zu
Eurem Wunschtermin
möglich

Tourcode

BTB18AZU

Neu - nur bei uns!

Fahrer ab 18 Jahre!

Watch DVD

DVD zur Tour bei uns im Onlineshop erhältlich!

Eingeschlossene Leistungen:

  • Motorradmiete Harley-Davidson® (Big Twin) für den angegebenen Zeitraum inkl. unbegrenzter Meilen
  • alle Steuern, Gebühren, Zuschläge
  • VIPplus Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt
  • 11 Übernachtungen in guten Mittelklasse Hotels laut Reiseprogramm teilweise Frühstück

*** Im Falle von Diebstahl/Reifenschäden beträgt die Selbstbeteiligung vor Ort bis maximal US$5000,- und muss im Schadensfall erst durch den Kunden beglichen werden, im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und die Erstattung der SB Kosten nach Überprüfung durch unseren deutschen Rück-Versicherer. INFO: Eventuelle Bergungs-/Abschleppkosten sind nicht gedeckt und in jedem Falle selbst zu tragen!

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug (gerne unterbreiten wir Euch zum aktuellen Tagespreis ein Angebot)
  • Abschleppkostenversicherung zu EUR 4,95 / pro Tag und Bike zubuchbar
  • weitere Transfers, persönliche Ausgaben, Parkgebühren, Benzin, Öl, Eintrittsgelder, Straßengebühren, Trinkgelder, sonstige Gebühren
  • Reiseversicherung
  • Saisonzuschläge von April-Juni und August-Oktober

Hinweise Tour Info:

  • o. g. Preise gelten für die Reisemonate Juli und November bis März (31.03.)
  • für die Modelle E-Glide, Street Glide und Road Glide fällt ein Zuschlag von ca. 6.00-8.00 EUR pro Miettag an
  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Führerschein der Klasse 1 bzw. A ist erforderlich.
  • Wir empfehlen Euch die Mitnahme eines Internationalen Führerscheins. Dieser ist allerdings nur in Verbindung mit dem nationalen Führerschein gültig.
  • Für die Hinterlegung der Kaution benötigt Ihr eine gängige Kreditkarte.
  • Der Transfer muss telefonisch bei EagleRider angemeldet werden.
  • Folgende Harleytypen stehen auf Anfrage zur Verfügung: H. D. Electra Glide,Road Glide, Street Glide, Heritage Softail, Road King, Low Rider
  • Bitte beachtet, dass keine garantierte Zusage erfolgen kann (Modellgarantie ab EUR 78,- zubuchbar)

 

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

Are you sure?

By disagreeing you will no longer have access to our site and will be logged out.

Share This