Seite auswählen

Geführte Tour – inkl. Linienflug in der Economyklasse mit renommierter Fluggesellschaft

Südafrika 

14 Tage – geführte Tour mit Guide und Begleitfahrzeug

Kommt einfach mit, auf eine klassische Motorradtour durch einen der schönsten Teile des schwarzen Kontinents nach Südafrika. Der Winter in Europa ist die Saison dort, geniesst den Sommer auf der anderen Seite des Äquators, während die kalte Jahreszeit zuhause herrscht. Kapstadt, die Gartenroute, das Weinland, Route 62, Tiersafaris und das Kap der guten Hoffnung sind hier die Highlights. Er„fahrt“ eine tolle geführte Tour mit einem unserer Südafrika-Kenner als Reisebegleiter und der Kult-Motorradmarke überhaupt „Harley-Davidson®“. Wir haben für Euch eine gut durchgeplante Tour vorbereitet, die jeden Tag eine ordentliche Anzahl an Kilometer zum Motorrad fahren vorsieht, aber auch die Sehenswürdigkeiten am Rande nicht zu kurz kommen lässt. Die Motorräder für unsere geführten Touren kommen meist aus dem Programm von Harley-Davidson® authorized rentals™. Somit verfügen wir über eine hervorragende Auswahl an neuesten Modellen mit wenigen Meilen, die alle bestens für Euch vorbereitet sind. Als weiterer Vorteil wird die ganze Tour von einem Van begleitet. Hier wird das benötigte Gepäck während der Tour untergebracht und es können je nach Platzverfügbarkeit auch Begleitpersonen im Van mitfahren – für Euch heißt das Motorradfahren pur!

Tag 01 – Flug nach Südafrika
Am heutigen Abend startet Euer Harley®-Abenteuer Südafrika. Nach dem Check-in geht es von Eurem gewählten Abflugort per Nachtflug mit einer renommierten Fluggesellschaft über den afrikanischen Kontinent nach Kapstadt. (Umsteigeverbindung möglich).

Tag 02 – Ankunft in Kapstadt
Im Laufe des Vormittags erfolgt die Ankunft in Kapstadt und Ihr werdet von Eurer lokalen Reiseleitung abgeholt, die Euch direkt zum zentral gelegenen Hotel in der Nähe der lebhaften V&A Waterfront bringt. Hier habt Ihr die Möglichkeit, Euch etwas zu erfrischen und wenn es das Wetter erlaubt, zu einer fakultativen Tour auf den Tafelberg zu starten. Der Abend steht Euch zur freien Verfügung. Übernachtung in Kapstadt.

Tag 03 – Kapstadt
Der heutige Tag steht Euch zur freien Verfügung. Nach dem Frühstück könnt Ihr zu einer fakultativen Stadtrundfahrt mit Besuch des Tafelberges starten. Diese Bustour inkludiert alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Euer lokaler Guide zeigt Euch die Highlights. Am frühen Abend erfolgt die Tour-Besprechung und das Wilkommens-Abendessen in einem afrikanischen Restaurant, mit Musik und Showeinlagen. Übernachtung in Kapstadt.

Tag 04 – Atlantikküste – Pinguine und Wale 140 km
Am Vormittag erfolgt der Transfer zur Vermietstation, wo Ihr Eure Maschinen übernehmt. Nach Erledigung der Formalitäten und einer kurzen Einweisung, geht es auch schon los. Ihr fahrt über die Nationalstraße nach Gordon’s Bay wo Ihr Eure Mittagspause macht. Von dort geht es über die malerische Küstenstra.e zur Betty’s Bay, um die dort ansässige Pinguin Kolonie zu besuchen. Euer Tagesziel ist die alte Walfängerstadt Hermanus. Der Ort ist heute bekannt für seinen Walausrufer, der in der Saison auf die in der Bucht schwimmenden Wale hinweist. Übernachtung im Raum Hermanus.

Tag 05 – Kap Alguhas – Kapula Kerzen – Mossel Bay 420 km
Heute geht die Fahrt durch die Hügellandschaft und Kornkammer Südafrikas. Am morgen steht der südlichste Punkt Afrikas, das Kap Alguhas auf dem Programm. Dort trifft der Atlantik auf den indischen Ozean und von der Aussichtsplattform des dortigen Leuchtturmes, lässt sich dieses Naturschauspiel sehr gut von oben beobachten. In Bredasdorp besucht Ihr dann den Laden von Kapula Candles. Hier kommen die auch in Europa bekannten und handgemachten Kerzen her, welche sich auch hervorragend als Souvenir oder Mitbringsel für zu Hause anbieten. Die Mittagspause verbringt Ihr in Swellendam, welcher auch den Beginn der Gartenroute markiert. Ihr erreicht am frühen Abend, entlang der Garten Route, die Küste bei Mossel Bay (Muschelbucht). Die Seefahrer Bartolomeus Diaz und Vasco da Gama haben an dieser Küste schon lange vor Euch Halt gemacht. Ihr habt hier die Gelegenheit, das erste Mal im indischen Ozean zu baden. Übernachtung im strandnahen Hotel im Raum Mossel Bay.

Tag 06 – Garden Route – Knysna – Tsitsikamma National Park 250 km
Die Garden Route gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Südafrika. Sie beginnt offiziell bei Swellendam und endet in Hermansdorp, kurz vor Port Elizabeth. Eure heutige Tour führt Euch in die eindrucksvolle Hafenstadt Knysna. Ihr macht im dortigen Hafen eine Kaffeepause, bevor Ihr hochfahrt auf die sogenannten Heads. Ein kurzer Spaziergang bringt Euch hoch über die dortige Steilküste mit seinen einzigartigen Aussichtspunkten. Weiter geht es zum Monkeyland Reservat, welches Ihr fakultativ im Rahmen einer interessanten Führung besuchen könnt. Im Verlauf des Nachmittags folgt Ihr einer abwechslungsreichen Strecke und erreicht den Tsitsikamma National Park. Übernachtung in Storms River.

Tag 07 – Garden Route – Surfer Paradies J’Bay – Addo Elephant Nationalpark 230 km
Heute geht es erst mal wieder entlang der Garden Route und schon mal ein kleines Stück über die bekannte Route 62. Rechtzeitig zur Kaffeepause erreicht Ihr das weltbekannte Surfer Paradies Jeffries Bay oder kurz J’Bay genannt. Die dortigen Outlet- Geschäfte von Billabong Surfer Girl, Country Feeling, Quicksilver, Rip Curl und Jeffrey’s Bay South Africa Surf Clothing garantieren nicht nur Surfern einen günstigen Einkaufsspaß. Zur Mittagspause erreicht Ihr Euer Quartier in der Nähe von Addo und es ist etwas relaxen am Pool angesagt. Am späten Nachmittag startet Ihr zu einem der besten Highlights der Tour, einer kombinierten Sonnenuntergangs- und Nachtsafari, im offenen Geländewagen, mit Snacks, Bier und Wein. Die ersten Siedler, in der Addo Region, dezimierten leider die Elefanten in den alten Tagen auf ein knappes Dutzend, um Ihre Felder und Ernten zu schützen. Dies führte bereits 1931 zur Einrichtung des Nationalparks, der heute wieder die BIG FIVE – Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard – beherbergt. Übernachtung im Raum Addo.

Tag 08 – Klein Karoo – Graaff Reinet – Valley of Desolation 250 km
Heute führt Euch Eure Tour, durch die Klein Karoo Region, zum nächsten Highlight. Die alte Stadt Graaff Reinet, mit seinen über 200 denkmalgeschützten Gebäuden, ist einer der am besten erhaltenen historischen Orte des Landes. Mit etwas Glück bekommt Ihr auf dem Weg einige der hier zahlreichen Blauaffen zu sehen. Nach dem Lunch im Hotel könnt Ihr noch etwas am Pool relaxen. Bei Interesse könnt Ihr am Nachmittag, über die enge und kurvenreiche Straße, in das Valley of Desolation fahren. Oben am Aussichtspunkt angekommen, habt Ihr nach einem kurzen Spaziergang einen fantastischen Ausblick auf das Valley und die Karoo. Übernachtung in Graaff Reinet.

Tag 09 – Karoo – Oudtshorn – Straußenfarmen 340 km
Eigentlich wäre Oudtshorn lediglich eine verschlafene Kleinstadt hinter den Bergen, wenn da nicht einige große Straußenfarmen wären. Die alte Blütezeit der Straußenfarmen ist mittlerweile vorbei, jedoch ist die Fleisch- und Lederproduktion wieder ertragreich geworden für die dortigen Züchter. Beim fakultativen Besuch einer dieser Farmen bekommt Ihr dort eine interessante Führung geboten und einen Einblick in die heutige Nutzung dieses einzigartigen Vogels. Zum Abendessen steht natürlich auch frisches Straußenfilet auf der Speisekarte, dieses gepaart mit einen der guten lokalen Weine und der Abend ist perfekt. Übernachtung im Raum Oudtshorn.

Tag 10 – Route 62 – Portwein und Whisky – Ronnies Sex Shop – Diesel & Creme 335 km
Heute Morgen geht die Fahrt weiter über die berühmte Route 62. Vom Bekanntheitsgrad hier im Lande, ist diese mit der amerikanischen Route 66 zu vergleichen, nur ein bisschen kleiner, aber mindestens genauso reizvoll. Sie diente ursprünglich mal dazu, die Klein Karoo zu erschließen. Der erste Stop ist das Boplaas Weingut mit seinen hervorragenden Portweinen und lokalen Whiskies. Ihr besucht unterwegs auf der Strecke natürlich die obligatorischen Biker-Kneipen, wie Ronnys Sex Shop oder das Diesel & Creme. Die Besitzer sind natürlich auch alle begeisterte Harley®-Fahrer und freuen sich immer auf einen Biker-Besuch. Am Nachmittag stehen noch drei schöne Pässe an und Ihr übernachtet im Raum Touws River, die Region ist bekannt für seine Trockenfrucht Industrie.

Tag 11 – Weinland am Kap – die 7 Pässe Tour 325 km
Am Morgen startet Ihr mit der ersten schönen Strecke über die Pässe im Weinland. Nach der Kaffeepause inmitten der Weinregion, fahrt Ihr die beiden kurvenreichen Baviaans Kloof und du Toits Kloof Pässe und nehmt nach Eurer Mittagspause auf einem Weingut, den Franschoek Pass unter Eure Räder. Das Weinland mit den bekannten Orten, wie Robertson, Paarl, Franschoek und Stellenbosch, liegt nur eine Fahrstunde von Kapstadt entfernt. Die Region beheimatet die ältesten Siedlungen der Europäer auf dem schwarzen Kontinent. Besonders bekannt ist die sehr fruchtbare Gegend, für ihre landwirtschaftlichen Erzeugnisse und natürlich den Wein. Über einige weitere anspruchsvolle Passstraßen erreicht Ihr am frühen Abend das Herz des Weinlandes. Übernachtung im Raum Stellenbosch.

Tag 12 – Kap der guten Hoffnung – Chapman’s Peak – Kapstadt 160 km
Ihr verlasst Stellenbosch und die Weinregion. Von dort aus fahrt Ihr zurück an die Küste, wo Ihr bei Muizenberg wieder auf den Atlantik trefft. Entlang der Küste erreicht Ihr das Kap der guten Hoffnung und den Cape Point. Weiter geht es über die berühmte Aussichtsstraße, dem Chapman’s Peak Drive, in das idyllische Hout Bay, welches bekannt ist für seine Seehund Kolonien und die dort jagenden weißen Haie, auf den vorgelagerten Inseln. Rechtzeitig zur Mittagspause erreicht ihr dann, über Camps Bay kommend, wieder Kapstadt, wo Ihr die letzten beiden Tage übernachten werdet. Nach Abgabe der Motorräder, steht Euch der Nachmittag und Abend zur freien Verfügung. Besucht eines der vielen Restaurants in der Victoria & Albert Waterfront. Übernachtung in Kapstadt.
TIPP: Sonnenuntergang auf dem Segel-Katamaran, mit anschließenden Abendessen im besten Fischrestaurant von Kapstadt (wetterabhängig evtl. auch am Folgetag).

Tag 13 – Freizeit in Kapstadt
Jedes Abenteuer hat einmal ein Ende und leider bricht heute der letze Tag in Kapstadt für Euch an. Wir empfehlen Euch den Besuch der Waterfront, der Long Street, des Green Market Square zum shoppen oder unternehmt eine der vor Ort angebotenen Helikopter Touren. Übernachtung in Kapstadt. TIPP: Helikopter Tour über die Buchten rund um Kapstadt und den Tafelberg.

Tag 14 – Rückflug nach Europa
Der Morgen steht Euch, je nach Abflugzeit, für letzte Erkundungen in Kapstadt noch zur freien Verfügung. Im Laufe des Tages erfolgt der Transfer zum Flughafen Kapstadt. Tages- oder Nachtflug mit renommierter Fluggesellschaft zu Eurem gewählten Abflugort (Umsteigeverbindung möglich).

Tag 14/15 – Ankunft in Europa
Ankunft an Eurem gewählten Abflugort am späten Abend oder im Laufe des nächsten Morgens und Ende der Reise.

Termine

2019
09.11. – 23.11.
23.11. – 07.12.

2020
11.01. – 25.01.
25.01. – 08.02.
08.02. – 22.02.
22.02. – 07.03.
07.03. – 21.03.
14.11. – 28.11.
28.11. – 12.12.

2021
09.01. – 23.01.
23.01. – 06.02.
06.02. – 20.02.
20.02. – 0.03.
06.03. – 20.03.
13.11. – 27.11.
27.11. – 11.12.

Verlängerung

Fragt uns nach Tourverlängerungen wie den Krüger Nationalpark, Namibia, Mauritius oder die Emirate!

Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug in der Economyklasse mit renommierter Fluggesellschaft ab/bis Frankfurt nach Kapstadt (Umsteigeverbindung möglich)
  • Alle europäischen und südafrikanischen Flugsicherheitsgebühren
  • Kerosinzuschläge Stand 02/2019
  • Luftverkehrsabgabe für Abflüge ex Deutschland
  • 12 Übernachtungen in guten/gehobenen Mittelklassehotels/Lodges/B&B’s laut Reiseprogramm
  • 12 x Frühstück (Mix aus vollem kontinentalem und Buffet)
  • Motorradmiete (BIG TWIN) für den angegebenen Zeitraum inkl. freier Kilometer und gesetzl. Haftpflichtversicherung
  • TOPSCHUTZ: LDW/CDW Versicherung (Haftungsausschluss bei Unfall-Schäden oder Diebstahl) OHNE Selbstbeteiligung***
  • TOPSCHUTZ: Haftungsausschluss bei Reifen-Schäden***
  • TOPSCHUTZ: 2 Mio. Euro Zusatzhaftpflichtversicherung
  • 24 Std. Roadside Assistance
  • DOT geprüfte Halbschalen-Helme
  • Deutschsprachige Tourbegleitung ab/bis Kapstadt während der Motorrad-Tour durch einen erfahrenen Motorrad-Guide
  • Begleitfahrzeug mit lokalem Guide während der ganzen Motorradtour
  • Gepäcktransfer während der Tour je 1 Gepäckstück à 23 kg plus ein kleines Handgepäck (Wir möchten Sie bitten auf die Benutzung von Hartschalenkoffern zu verzichten, weil diese zu Problemen beim Transport im Begleitfahrzeug führen)
  • Welcome Dinner in einem afrikanischen Restaurant
  • Besuch einer Straußenfarm
  • BIG FIVE Pirschfahrt im Addo Elephant Park
  • Erinnerungsfoto im DIN A 3 Format
  • 1 exklusives Tour T-Shirt/Polo pro Reiseteilnehmer
  • Reiseführer und Kartenmaterial

*** Die Selbstbeteiligung vor Ort beträgt maximal ZAR 20.000 und und muss im Schadensfall erst durch den Kunden beglichen werden, im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und die Erstattung der SB Kosten nach Überprüfung durch unseren deutschen Versicherer. (INFO: Eventuelle Bergungs-/Abschleppkosten sind nicht gedeckt und in jedem Falle selbst zu tragen).

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Hotel-Parkplatz-Gebühren, Benzin, Öl, Motorrad- und Regenbekleidung, Eintrittsgelder für Attraktionen bzw. Parks, Trinkgelder, Reiseversicherungen etc.

Besonderheiten:

  • Linksverkehr
  • Es ist eine gängige Kreditkarte erforderlich

Hinweise Tour Info:

  • Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
  • Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis drei Wochen vor Reisebeginn abzusagen. Aufpreis für Harley Road-/E-Glide Modelle: EUR 250,00 Aufpreis für innerdeutsche Zubringerflüge und Abflüge außerhalb Deutschlands auf Anfrage! Alle Preise beinhalten den Flug ex Frankfurt.
  • 1/2 Doppelzimmer sind bei Verfügbarkeit auf Anfrage möglich!
Flugaufschlag ex Deutschland ab € 100,- Flugaufschlag ex Österreich/Schweiz ab € 200,- Preise für weitere europäische Abflugorte erhaltet Ihr gerne auf Anfrage. 

Einreisebestimmungen:
Für die Einreise nach Südafrika benötigen deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige einen gültigen maschinenlesbaren Europa-Reisepass. Als Staatsbürger anderer wie oben erwähnter Staaten benötigen Sie unter Umständen ein Visum für die Einreise nach Südafrika!

Share This