Seite auswählen

Kanadische Rockies

 Geführte Tour inkl. Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft  

Kanadische Rockies 

14 Tage  

1. Tag – Flug nach Seattle
Flug mit renommierter Linienfluggesellschaft ab Eurem gewählten Abflugort nach Seattle (Umsteigeverbindung möglich). Nach Ankunft am Airport erfolgt der Shuttle-Transfer zu einem zentral gelegenen Mittelklassehotel in der Nähe des Flughafens und der Vermietstation. Der Rest des Abends steht Euch zur freien Verfügung. Übernachtung im Raum Seattle/SeaTac.

Tag 02 – Seattle City Tour – Bikeabholung 65 km
Heute Morgen habt Ihr die Möglichkeit, DownTown Seattle zu erkunden. Es gibt die Möglichkeit eine fakultative Tour zu buchen. Mit dem Airport Zug fahrt Ihr in das Stadtzentrum von Seattle, wo Ihr auf einen der offenen Doppeldeckerbusse umsteigt. Ihr könnt während dieser Tour, den in Laufdistanz liegenden Pike-Place-Markt, welcher bekannt ist für seine Lachs-werfenden Fischhändler, die Space Needle, das einzigartige Seattle Aquarium und der Harley-Davidson®-Laden besuchen. Euer Guide ist Euch hier mit Rat und Tat behilflich. Am Nachmittag erfolgt die Tourbesprechung und der Transfer zur Vermietstation, wo Ihr Eure Maschinen übernehmt. Nach einer kurzen Einweisung erfolgt die Rückfahrt zum Hotel und ein gemeinsames Abendessen. Übernachtung in Seattle/SeaTac.

UNSER TIPP: City Tour Seattle

Tag 03 – Highway 101 – Kanada – Vancouver – Stanley Park 285 km
Heute Morgen startet Ihr früh zu Eurem Harley®-Abenteuer Westkanada – und das gleich mit einer tollen Tagesetappe. Alles Gepäck, was Ihr für die Tour benötigt, wird bereits im Vorfeld in das Begleitfahrzeug gepackt und überflüssiges könnt Ihr im Hotel deponieren. Nachdem Ihr die Stadt verlassen habt, folgt Ihr dem berühmten Highway 1 ein kurzes Stück und erreicht dann die kanadische Grenze. Die Formalitäten nehmen normalerweise nur wenig Zeit in Anspruch. Ihr durchquert Vancouver und besucht, wenn die Zeit ausreicht, den Stanley Park, die grüne Lunge Vancouvers, bevor Ihr Euer zentrales Übernachtungshotel in North Vancouver erreicht.

Tag 04 – Vancouver 60 km
Der heutige Tag steht Euch in Vancouver zur freien Verfügung. Ihr habt die Möglichkeit, an einer sehr empfehlenswerten drei- bis fünfstündigen Wal- oder Orca-Beobachtungstour teilzunehmen. Ihr seht hier meist die verspielten Orcas, aber auch andere Walarten, die in der Region um diese Jahreszeit heimisch sind. Falls gestern nicht geschehen besucht Ihr nach der Walbeobachtungstour den Stanley Park und macht dort auch gleich Eure Mittagspause. Am späten Nachmittag gibt es dann die Möglichkeit, die Capilano Hängebrücke und den dazugehörigen Park in der Nähe des Hotels zu besuchen. Auch diese Attraktion ist definitiv ein Muss. Den Abend könnt Ihr dann in einem guten Restaurant in der Nähe des Hotels verbringen. Übernachtung in North Vancouver.

UNSER TIPP: Whale Watching & Capilano Suspension Bridge

Tag 05 – Whistler – Coastal Mountains – Fraser River – Kamloops 440 km
Ihr startet Eure Tour am Morgen über den „Sea to Sky“ Highway, der Euch zuerst in die Winter Olympia Stadt Whistler führt. Ihr setzt Eure Fahrt durch die Coastal Mountains fort und erreicht, vorbeikommend an kristallklaren, tiefen Bergseen und über herrliche Passstraßen, den kleinen Ort Lillooet am Fraser River. Durch die Cariboo Region fahrend, erreicht Ihr deren Hauptstadt Kamloops am späten Nachmittag. Übernachtung in Kamloops.

Tag 06 – Helmcken Wasserfälle – Thompson River – wilde Bären 330 – 420 km
Heute geht es durch die kanadische Wildnis, ein Stück entlang des Thompson Flusses, nach Clearwater. Ihr fahrt, bei gutem Wetter, von dort aus die Stichstrasse hoch zu den sich lohnenswerten Helmcken Wasserfällen (plus 90 km). Gegen Mittag erreicht Ihr Blue River, wo Ihr die Möglichkeit habt, auf einer fakultativen Jetboot-Tour auch einen oder mehrere der hier zu findenden Schwarzbären oder Grizzly’s zu sehen. Ihr folgt dem Yellowhead Highway weiter bis in den Raum Valemount. Ihr übernachtet heute in Sichtweite zum Mt. Robson und bereits unweit des Einganges zum Jasper Nationalpark. Übernachtung im Raum Valemount.

UNSER TIPP: Bären Beobachtungs Tour

Tag 07 – Rocky Mountains – Jasper – Icefield Parkway 280 km
Am Morgen erreicht Ihr, von Westen kommend, den mächtigen und 3954m hohen Mt. Robson, welcher auch der „Monarch der Rockies“ genannt wird. Ihr passiert die Bundesgrenze zu Alberta und kommt damit in die Mountain-Time-Zone. In der kleinen Stadt Jasper, welche das Herz des gleichnamigen Nationalparks darstellt, macht Ihr einen kurzen Stopp. Danach steht der Rest des Tages auf der wohl schönsten Strasse in den kanadischen Rockies, dem „Icefields Parkway“, an. Der Parkway verbindet auf einer Länge von 285 km die beiden gleichnamigen Nationalparks mit den Orten Jasper und Banff. Ihr besucht die Athabasca Wasserfälle und seht die dazugehörigen blendend weißen Gletscher. Ein Stop am Besucherzentrum des Columbia Eisfeldes darf hier natürlich nicht fehlen und wenn die Zeit und das Wetter mitspielt, könnt Ihr dort eine fakultative Bustour zum Gletscherfeld machen. Genießt einfach das einzigartige 360 Grad Natur-Panorama dieser Traumstrasse, welche Euch immer entlang des Hauptgrades durch das Herz des Gebirges führt. Die Übernachtung erfolgt Heute in einer einfachen Lodge direkt am Parkway.

Tag 08 – Lake Louise – Yoho & Kootenay National Park – Great Plaines – Calgary 290 km
Am Morgen könnt Ihr Euch einen Kaffee im Chateau Lake Louise Hotel gönnen. Den herrlichen Blick auf den See und auf den Gletscher gibt es gratis dazu. Anschließend geht es weitere 60 Kilometer auf dem Icefield Parkway vorbei an Banff wo dieser endet. Ihr seht an der Ostseite den Yoho & Kootenay National Park und folgt einem Stück des Cowboy Trails, um am Nachmittag
die Metropole Calgary zu erreichen. Was wäre wohl aus der Stadt in der Prärie geworden, wenn sie nicht nur 80 km von den besten Skigebieten der kanadischen Rockies entfernt liegen würde?
Die Zeiten, als die Stadt ihr Geld im Viehhandel verdiente, sind längst vorbei. Der nahe liegende Tourismus und Öl sind mittlerweile die Haupteinnahmequellen von Calgary. Einmal im Jahr steigt hier, mit der Calgary Stampede, die ultimative Rodeo Welt-Meisterschaft der Cowboys und Cowgirls. Die Mittagspause macht Ihr im 50s-Harley-Davidson®-Diner des örtlichen Händlers, bevor Ihr Euer nahe gelegenes Quartier im Zentrum der Stadt bezieht. Ihr habt am heutigen Nachmittag die Gelegenheit, Euch die Stadt anzusehen und etwas von dem Country & Western Feeling
mitzunehmen. Vom Calgary Tower aus habt Ihr den besten Überblick. Übernachtung in Downtown Calgary.

Tag 09 – Cowboy Trail – Crowsnest Pass – Fort Steele 430 km
Heute Morgen nehmt Ihr als Erstes wieder den sogenannten Cowboy Trail unter Eure Räder. Ihr überquert den für Eure bisherigen Verhältnisse niedrigen Krähennest Pass, der aber durch einen gewaltigen Erdrutsch im letzten Jahrhundert traurige Berühmtheit erlangte. Durch die Rockies geht es, über den Skiort Fernie, nach Fort Steele. Mehr als 60 original erhaltene Häuser, der General Store, eine Zeitungsdruckerei und eine funktionierende historische Eisenbahn zeigen das Leben um 1890 in diesem Museumsdorf, das Ihr auch besichtigen könnt. Lust auf Sauerbraten oder Kassler Rippchen? Dann seid Ihr zum Abendessen in Kimberly gerade richtig. Die Topadressen heißen „the old Bauernhaus“ oder „Bavarian Platzl“. Hier gibt es alles, was Nordamerika für deutsche Küche hält! (Wobei der Apfelstrudel echt gut ist!) Mit der Schließung der letzten Mine in den 70er Jahren, wurde die Idee des bayerischen Ortes geboren. Die Übernachtung erfolgt heute im Raum Kimberly.

Tag 10 – Kootenay NP – Glacier NP – Revelstoke 380 – 420 km
Heute fahrt Ihr den szenenreichen Highway 95 wieder entlang der westlichen Rockies. Vorbei am Kootenay Nationalpark durchquert Ihr, auf dem Transkanada Highway 1, den herrlichen Glacier Nationalpark. Am Nachmittag fahrt Ihr, wenn es das Wetter erlaubt, die Stichstraße hinauf in den Revelstoke Nationalpark. Hier unternehmt Ihr eine etwa 1-stündige Wanderung, die Euch ein 360 Grad Panorama auf diesen Teil der Rockies eröffnet. Anschließend erreicht Ihr Euren gleichnamigen Übernachtungsort Revelstoke.

Tag 11 – Revelstoke NP – Gletscherseen – Castlegar 310 km
Am Morgen geht Eure Tour wieder in Richtung Süden. Ihr folgt dem Columbia River, der sich immer wieder zu schier endlosen, smaragdgrünen und tiefblauen Bergseen ausdehnt. Je nach Streckenführung und Zeit überquert Ihr einen dieser mit einer Fähre, um zum Kootenay See zu gelangen. Dort macht Ihr Eure Mittagspause im historischen Städtchen Kaslo. Das Kaslo Hotel direkt am See, mit seiner schönen Terrasse, bietet sich hervorragend dazu an. Ihr folgt am Nachmittag dem Kootenay River, um bei Nelson den Fluss über die alte Stahlbrücke zu überqueren. In Castlegar vereint sich der Kootenay wieder mit dem Columbia Fluss, der im übrigen in den USA später die Grenze zwischen den Bundesstaaten Washington und Oregon bilden wird. Übernachtung im Raum Castlegar.

Tag 12 – Kettle River – Washington State – Leavenworth 470 km
Ihr verlasst den Columbia River am Morgen und folgt dem Kettle River, um bei Grand Forks wieder die Grenze zu den USA zu überqueren. Auch hier nehmen die Formalitäten nur wenig Zeit in Anspruch. Ihr durchquert Okanogan National Forest und erreicht zur Mittagspause das gleichnamige Tal, welches bekannt ist für seine zahlreichen Fruchtplantagen. Im Laufe des Nachmittags trefft Ihr wieder auf den Columbia Fluss und folgt diesem in die North Cascade Mountains. Die Übernachtung erfolgt heute im historischen Bergdorf Leavenworth.

Tag 13 – Cascades – Mount Rainier NP – Seattle 400 km
Heute Morgen durchfahrt Ihr die einzigartigen North Cascades Berge und erreicht über herrliche Passstraßen den Mount Rainier National Park. Bei klarem Wetter könnt Ihr auch einen Blick auf den höchsten Berg der kontinentalen USA, den Mt. Rainier, mit über 4300 m Höhe erhaschen. Am Nachmittag erreicht Ihr mit Seattle wieder Euren Startpunkt und gebt die Motorräder bei der Vermietstation ab. Bei einem gemeinsamen Abendessen könnt Ihr den Tag noch gemütlich ausklingen und die Tour Revue passieren lassen. Übernachtung in der Nähe des Airports von Seattle/SeaTac.

Tag 14 – Heimflug nach Europa
Im Laufe des Morgens erfolgt der Shuttle-Transfer zum Flughafen Seattle und der Heimflug mit renommierter Linienfluggesellschaft (Umsteigeverbindung möglich) zurück zu Eurem Abflugort.

Tag 15 – Ankunft in Europa
Ankunft an Eurem Abflugort am Vormittag. Ende der Kanada Reise. Und als nächste Motorradtour die Route 66?

Termine

Ab/bis Seattle

2020
11.07.- 25.07.
25.07.- 08.08.

2021
10.07.- 24.07.
24.07. – 08.08.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft in der Economyklasse ab/bis Frankfurt nach Seattle (Umsteigeverbindung möglich)
  • alle europäischen und amerikanischen Flugsicherheitsgebühren
  • Kerosinzuschläge Stand10/2018
  • Luftverkehrsabgabe für Abflüge ex Deutschland
  • 13 Übernachtungen in guten Touristen/Mittelklassehotels laut
  • Reiseprogramm
  • teilweise Frühstück (Mix aus kontinentalem und Buffet)
  • Motorradmiete (BIG TWIN) für den angegebenen Zeitraum inkl.
  • freier Kilometer und gesetzl. Haftpflichtversicherung
  • TOPSCHUTZ: LDW/CDW Versicherung (Haftungsausschluss
  • bei Unfall-Schäden oder Diebstahl) OHNE Selbstbeteiligung***
  • TOPSCHUTZ: Haftungsausschluss bei Reifen-Schäden***
  • TOPSCHUTZ: 2 Mio. Euro Zusatzhaftpflichtversicherung
  • 24 Std. Roadside Assistance
  • DOT geprüfte Halbschalen-Helme
  • deutschsprachige Tourbegleitung ab/bis Orlando während der
  • Motorrad-Tour durch einen erfahrenen Motorrad-Guide
  • Begleitfahrzeug mit zweitem Guide während der ganzen Motorradtour
  • Erinnerungsfoto im DIN-A-3-Format
  • 1 exklusives Tour T-Shirt/Polo pro Reiseteilnehmer
  • Reiseführer und Kartenmaterial
  • more inclusive: Route 66 Karte und 1 HD Road-Atlas im Wert von 50.00 EUR

*** Null Euro Selbstbehalt ! Im Falle von Unfall/Reifenschäden oder Diebstahl entfällt jegliche Selbstbeteiligung vor Ort .
Info: Eventuelle Bergungs-/ Abschleppkosten sind nicht gedeckt und in jedem Falle selbst zu tragen . Wir empfehlen den Abschluß einer Abschleppversicherung für 60,- Euro pro Bike .

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Hotel-Parkplatz-Gebühren, Benzin, Öl, Motorrad- und Regenbekleidung, Eintrittsgelder für die Attraktionen bzw. Parks, Trinkgelder, Reiseversicherungen etc.
  • Es ist eine gängige Kreditkarte erforderlich.

 

Hinweise Tour Info:

  • Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
  • Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis drei Wochen vor Reisebeginn abzusagen.

Aufpreis für innerdeutsche Zubringerflüge und Abflüge ausserhalb Deutschlands auf Anfrage!
Alle Preise beinhalten den Flug ex Frankfurt.

Flugaufschlag ex Deutschland ab € 100,-
Flugaufschlag ex Österreich/Schweiz ab € 200,-
Preise für weitere europäische Abflugorte erhaltet Ihr gerne auf Anfrage.

1/2 Doppelzimmer sind bei Verfügbarkeit auf Anfrage möglich!

 

Share This