Seite auswählen

Illinois - Chicago - Route 66 - Great River Road

Motorradrundreise durch Illinois. Hotels & Bike, ohne Flug (Wir machen euch gerne ein tagesaktuelles Angebot).

Illinois – Chicago – Route 66

Great River Road

Selfguided Tour –
11 Tage – 10 Nächte ab/bis Chicago

1. Tag: Ankunft in Chicago
Welcome in Chicago, einer der großartigsten Städte Amerikas. Nach Ankunft in Chicago erfolgt der Transfer in eigener Regie zu einem gut gelegenen Mittelklassehotel. Genießt den restlichen Abend und besucht eine der unzähligen Jazz- und Blues Clubs. 2 Übernachtungen in Chicago.

2. Tag: Chicago erleben
Der heutige Tag steht Euch, in der auch „Windy City“ genannten Stadt Chicago, zur freien Verfügung. Mit einem Frühstück bei Lou Mitchell’s beginnt die Reise auf der Route 66. Das war schon immer so. Der Coffee Shop wurde 1923 eröffnet. Das Lou Mitchell‘s ist eines der ältesten Restaurants von Chicago und bietet ein traditionelles Speiseerlebnis der alten Schule. Erlebt die Stadt auf einer begleiteten Tour im Doppeldeckerbus und besucht den Willis Tower (ehemals Sears Tower), von dem man einen fantastischen Überblick über die Stadt hat. Das Route 66 Zeichen, der Millenium Park, das Navy Pier, die Buckingham Fountain aus dem Vorspann der Serie „Eine schrecklich nette Familie – Al Bundy“ und die polierte Bohne stehen natürlich auch auf dem Programm.

3. Tag: Chicago – Springfield ca. 350 km
Nach Eurer dritten Nacht auf amerikanischem Boden macht Ihr Euch morgens auf, um Eure Bikes anzunehmen. Im Anschluss startet der „Ultimative American Road Trip“ auf der legendären Route 66 in Richtung Süden. Euren ersten Stopp könnt Ihr in Joliet einlegen und dort das bekannte Route 66 Museum besuchen. Weiter geht es vorbei am Gemini Giant, dem Eingang nach Wilmington und zur Route 66 West. 2 Übernachtungen in Springfield, der Hauptstadt von Illinois.

4. Tag: Springfield erleben
Heute heißt es etwas relaxen. Wer Lust hat kann heute auf den Spuren von Abraham Lincoln wandeln. Vieles erinnert heute noch an den berühmten US-Präsidenten. Sein früheres Wohnhaus kann auf dem „Abraham Lincoln Home Historic Site“ besichtigt werden. Ein weiteres Highlight ist das „Abraham Lincoln Presidential Library & Museum“, das dem Leben und Vermächtnis des 16. US-Präsidenten gewidmet ist.

5. Tag Springfield – Alton ca. 138 km
Nach einer Stärkung im Cozy Dog Drive In mit in Maismehlteig frittierten Hotdogs am Stiel, den so genannten Corn Dogs, geht es weiter nach Auburn, das noch mit 2.250 Metern originaler Route 66, einer handverlegten Ziegelsteinstraße, aufwarten kann. In Litchfield gibt es das Autokino Sky View Drive-In, eines der allerletzten verbliebenen Drive-In-Theater auf der Route 66. Zudem steht hier das Ariston Cafe, das wohl älteste Restaurant entlang der Route 66. Abstecher zu Henry‘s Rabbit Ranch in Staunton. Bevor die Überquerung des mächtigen Mississippi ansteht, ist eine Fahrt nach Alton angesagt. Übernachtung in Alton.

6. Tag: Alton
Alton, Illinois, liegt nur 40 km nördlich von St. Louis, Missouri, am Ufer des mächtigen Mississippi und am Great Rivers National Scenic Byway, der auch als Great River Road bekannt ist. Diese Panoramastraße erstreckt sich über 3.219 km entlang des Mississippi und der Abschnitt zwischen Hartford und Grafton ist als National Scenic Byway ausgewiesen. Sie führt euch zu historischen Städten und drei großen Flüssen rund um Alton. Dieses Juwel im Mittleren Westen umfasst hübsche Straßenabschnitte, die am tosenden Wasser des Mississippi und an majestätischen Kalksteinfelsen vorbeiführen.

Am frühen Nachmittag sollte man sich schon vorab einen kostenlosen Besichtigungstermin in der berühmten Budweiser Brauerei im nahegelegen St. Louis gebucht haben. Zurück auf der Route 66 ragt in Collinsville die weltgrößte Ketchupflasche in den Himmel, in der sich eigentlich ein Wasserturm verbirgt. Südlich von Alton, am UNESCO-Welterbe Cahokia könnt ihr die größte prähistorische Stadt nördlich von Mexiko besichtigen und die Erdpyramide Monks Mound besteigen. Übernachtung in Alton.

7. Tag: Alton – Quincy – Moline – ca. 430 km
Heute fahrt ihr den längsten Tagesabschnitt weiter auf der Panoramastraße mit einer ereignisreiche Geschichte: Das malerische Great Rivers Country verspricht einen unvergesslichen Aufenthalt in Illinois. Die Great River Road, ein offizieller National Scenic Byway, folgt zwischen East Dubuque und Cairo auf einer Länge von 885 km dem Lauf des Mississippis. Die Panoramastraße wurde von National Geographic unter die „500 Drives of a Lifetime“ gewählt.

Zwischenstopp in Quincy
Weiter flussaufwärts gelangt ihr in die malerische kleine Ortschaft Quincy. Besucht den ‚Great River Road Harley-Davidson‘ Dealer. Viele der Vorkriegsgebäude findet ihr im Downtown Historic District der Stadt. Die Stadt ist auch für den Einfluss deutscher Immigranten auf die Architektur bekannt und aufgrund seiner großen Anzahl der Handwerksgebäude. Übernachtung in Moline.

8. Tag: Moline – Galena – ca. 144 km
Bevor die Fahrt weitergeht, verweilt noch ein wenig in Moline und besucht den John Deere Pavilion. Hier seht Ihr alte Maschinen der Landwirtschaft, betreibt einen simulierten Bagger oder Planierraupen, erkundet Exponate darüber, wie die Technologie den Menschen hilft, das Land zu gestalten und zu pflegen. Der restliche Tag dreht sich ganz um den Mississippi River. Unternehmt vor der Weiterreise noch eine River Cruise und dann fahrt am Ufer des mächtigen Mississippi entlang auf dem Great River Road National Scenic Byway bis ihr in Galena ankommt. Übernachtung in Galena.

9. Tag: Galena – Rockford – Milwaukee ca. 275 km
Bevor Ihr heute nach Rockford aufbrecht, schlendert durch die historische Innenstadt von Galena über die kurvige Main Street. Rote Backsteinbauten und Boutiquen bis hin zu Kunstgalerien und Restaurants. Rockford erreicht Ihr nach ca. 2 Stunden Fahrt. Es bleibt also noch genügend Zeit die Anderson Japenese Gardens zu besuchen. Auf 12 Hektar finden Sie Teiche mit Kois, gewundene Pfade, Wasserspiele wie sanfte Bäche und Wasserfälle. Der Garten ist ein Meisterwerk. Auf dem Weg nach Milwaukee sollte man unbedingt noch einen Stopp bei einem der ältesten Harley-Dealer machen. Seit mehr als 100 Jahre wird hier der Spirit of the Road gelebt. Am Nachmittag ist der Besuch im Harley-Museum ein Muss. Lasst den Tag in einer der urigen Kneipen in Milwaukee ausklingen. Übernachtung in Milwaukee.

10. Tag: Milwaukee – Chicago ca. 129 km
Heute geht es leider dem Ende Eurer Tour entgegen. Die Fahrt geht zurück nach Chicago, wo ihr am Nachmittag eure Bikes wieder an der Chicago Harley-Davidson Station in Rosemont abgebt. Übernachtung in Chicago.

11. Tag: Ende der Rundreise
Im Laufe des Tages erfolgt der Transfer zum Flughafen in Chicago, und es heißt Abschied nehmen. Rückflug nach Deutschland.

Termin

Tägliche Abreise

Eingeschlossene Leistungen

  • 9 Übernachtungen lt. Reiseverlauf in Hotels oder Motels der guten Standard- bzw. Mittelklasse, teilweise inkl. Frühstück
  • Miete einer HD Big Twin® inkl. unbegrenzter Freimeilen, örtlichen Steuern, Bereitstellungskosten, Halbschalenhelme (nach Verfügbarkeit), Satteltaschen, Sicherheitsschloss und Motorradeinweisung
  • VIP Zusatzversicherung ohne Selbstbehalt im Schadensfall und Diebstahl***
  • Zusatzhaftpflichtversicherung über EUR 1 Mio.
  • Transfer ab/bis Hotel zur Vermietstation in einem Radius von 7 Meilen
  • detailliertes Roadbook mit umfangreichen Informationen und Straßenkarten

*** Im Falle von Diebstahl/Reifenschäden beträgt die Selbstbeteiligung vor Ort bis maximal US$3000,- und muss im Schadensfall erst durch den Kunden beglichen werden, im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und die Erstattung der SB Kosten nach Überprüfung durch unseren deutschen Rück-Versicherer. INFO: Eventuelle Bergungs-/Abschleppkosten sind nicht gedeckt und in jedem Falle selbst zu tragen!

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug (gerne unterbreiten wir Euch zum aktuellen Tagespreis ein Angebot)
  • Abschleppkostenversicherung zu EUR 4,95 / pro Tag und Bike zubuchbar
  • weitere Transfers, persönliche Ausgaben, Parkgebühren, Benzin, Öl, Eintrittsgelder, Straßengebühren, Trinkgelder, sonstige Gebühren
  • Reiseversicherung

Saisonzuschläge:

  • 01.04. – 30.07.19 und 01.10.-31.10.19
    EUR 75.- p. P. bei 2 Personen auf einem Bike
    EUR 150,- p. P. bei 2 Personen auf 2 Bikes und als Einzelfahrer
  • 01.08.-30.09.19
    EUR 125.- p. P. bei 2 Personen auf einem Bike
    EUR 250,- p. P. bei 2 Personen auf 2 Bikes und als Einzelfahrer

Hinweise:

  • o. g. Preise gelten für die Reisemonate November bis März (31.03.)
  • für die Modelle E-Glide, Street Glide und Road Glide fällt ein Zuschlag von ca.15-20 EUR pro Miettag an
  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Führerschein der Klasse 1 bzw. A ist erforderlich.
  • Wir empfehlen Euch die Mitnahme eines Internationalen Führerscheins. Dieser ist allerdings nur in Verbindung mit dem nationalen Führerschein gültig.
  • Für die Hinterlegung der Kaution benötigt Ihr eine gängige Kreditkarte.
  • Der Transfer muss telefonisch bei EagleRider angemeldet werden.
  • Folgende Harleytypen stehen auf Anfrage zur Verfügung: H. D. Electra Glide,Road Glide, Street Glide, Heritage Softail, Road King, Low Rider
  • Bitte beachtet, dass keine garantierte Zusage erfolgen kann (Modellgarantie ab EUR 78,- zubuchbar)
  •  

Share This