Seite auswählen

Wild West & Rocky Mountains

Geführte Tour

Colorado

Sturgis

Yellowstone National Park

Full Throttle

 Geführte Tour inkl. Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft 

Wild West & Rocky Mountains 

14 Tage  

1. Tag – Flug nach Denver
Flug mit renommierter Linienfluggesellschaft ab Eurem gewählten Abflugort nach Denver (Umsteigeverbindung möglich). Nach Ankunft in Denver werdet Ihr bereits von Eurem Guide erwartet und zu einem gut gelegenen Mittelklassehotel gebracht. Der Rest des Tages steht Euch zur freien Verfügung. Übernachtung im Raum Denver

2. Tag – Denver – Mile High City – Gateway to the Rockies (110 km)
Heute steht Euch der Tag zur freien Verfügung. Am Morgen erfolgt die Tour-Besprechung im Hotel. Anschließend habt Ihr die Möglichkeit, an einer fakultativen, geführten Stadtrundfahrt teilzunehmen. Diese Tour findet zu Fuß und mit einem Bus/Van statt. Ihr werdet vom Hotel abgeholt und startet zu Eurer Mile High City Rundfahrt, die alle sehenswerten Punkte beinhaltet. Nach dem Mittagessen verladet Ihr alles Gepäck, das Ihr für die Tour benötigt, in das Begleitfahrzeug. Überflüssige Koffer könnt Ihr im Hotel deponieren. Anschließend erfolgt die Übernahme der Motorräder beim örtlichen Vermietpartner. Die kurze Etappe führt Euch heute bereits nahe an den Eingang zu dem majestätischen Rocky Mountains Nationalpark. Übernachtung im Raum Estes Park

3. Tag – Rocky Mountain Nationalpark (450 km)
Ihr startet nun direkt mit Eurem Abenteuer Rocky Mountains. Kurven satt heißt es bereits heute Morgen auf demWeg durch die südlichen Rockies. Ihr durchquert den Rocky Mountain Nationalpark mit dem höchsten befahrbaren Pass in den USA – über 4000 Höhenmeter sind hier angesagt. Da wird die Luft dünn und selbst der Weg zum Wasserlassen wird zum sportlichen Abenteuer. Die Kurvenstrecken reihen sich aneinander wie Perlenketten Über Kremmling und Blue River geht es entlang des Arkansas Flusses weiter nach Süden. Übernachtung in Gunnison

4. Tag – Black Canyon of Gunnison National Park – Ouray – Million Dollar Highway – Silverton – Durango (310 km)
Entlang des Gunnison River durchquert Ihr am Morgen den Curecanti Naturpark, bevor Ihr einen Seitenabstecher in den Black Canyon of the Gunnison National Park unternehmt. Der Devils Lookout und der High Point sind hier die besten Fotostopps. Von Ouray aus macht Ihr Euch auf den Weg durch die Schweiz Amerikas nach Silverton. Hierbei passiert Ihr die nächsten drei bis über 3300 m hohen Pässe und folgt dann der alten Bahnlinie bis in die historische Westernstadt Durango, wo Ihr die nächsten beiden Nächte verbringt.

5. Tag – Silverton & Durango Railroad
Der heutige Tag steht Euch zur freien Verfügung. Bei Interesse könnt Ihr eine Tour auf der historischen Silverton und Durango-Dampfeisenbahn unternehmen. Die mehrstündige Fahrt führt Euch durch die engen Schluchten der Rockies in die kleine Goldgräberstadt Silverton, die Euch vom Vortag bereits bekannt ist. Hier haben Butch Cassidy und Sundance Kid Ihr Unwesen getrieben und in der dortigen Bank Ihre berühmten „Geldabhebungen“ mit gezogenen Revolver gemacht. Nach der Mittagspause geht es dann wahlweise mit dem Bus oder Zug wieder zurück nach Durango. Übernachtung in Durango

6. Tag – Mesa Verde National Park – Telluride (390 km)
Der Mesa Verde Nationalpark ist bekannt für seine gigantischen, rund 1000 Jahre alten Felsbehausungen der ausgestorbenen Anazazi Indianer – der Besuch dort ist sicher eines der Highlights dieser Tour. Am Nachmittag folgt Ihr der Westseite des Hauptkammes der Rockies bis in den bekannten Skiort Telluride. Von hier aus folgt Ihr der einzigartigen Panoramastraße weiter, wobei der auf dem Weg liegende Ridgeway State Park sich gut zu einem Halt anbietet. Am frühen Abend erreicht Ihr – über Montrose kommend – Euren heutigen Übernachtungsort Delta.

7. Tag – Dinosaurier National Park – Flaming Gorge (480 km)
Die heutige Etappe ist etwas länger, aber durch die gut ausgebauten Straßen leicht zu meistern. Ihr folgt wieder einmal dem Gunnison River und erreicht Grand Junction. Über die Mack Mesa erreicht Ihr den Ort Dinosaur und damit den gleichnamigen National Park. Nachdem Ihr die Bundesgrenze zu Utah hinter Euch gebracht habt, fahrt Ihr die Stichstraße zum Steinbruch hoch. Im dortigen Besucherzentrum sind viele der über 1500 Ausgrabungsstücke aus der Urzeit zu finden. Die Tour führt Euch weiter durch Utah und entlang des interessanten Flaming-Gorge-Naturparkes und des gleichnamigen Sees. Am Abend erreicht Ihr dann Euren Übernachtungsort Rock Springs im BundesstaatWyoming.

8. Tag – Wyoming – Grand Teton National Park (300 km)
Durch das malerische Wyoming, einem der größten Bundesstaaten in den USA, geht es weiter in Richtung Norden. Entlang des Big-Sandy-Stausee erreicht Ihr zur Mittagspause Pindedale und das dortige Mountain Man Museum. Am Nachmittag führt Euch die Tour entlang des Snake Creek. Von diesem aus kann man den Grand Teton Nationalpark mit seinen majestätischen Bergen schon von weitem sehen. Nutzt die frühe Ankunft in Jackson, um dem örtlichen Harley®-Laden ein Besuch abzustatten. Am Abend steht natürlich der berühmte Silver Dollar Saloon auf dem Programm. Die Übernachtung erfolgt heute in Jackson.

9. Tag – Grand Teton & Yellowstone National Park – Cody (380 km)
Heute folgt Ihr bereits früh der Aussichtstraße durch den Grand Teton Nationalpark, wo Ihr dann bereits am Vormittag den Yellowstone National Park erreicht. Als erstes steht der weltbekannte Old Faithful Geysir auf dem Programm, bevor es über die Firehole Canyon Road und vorbei an vielen weiteren Attraktionen in den West- und Ostteil des Parks geht. Mit etwas Glück bekommt Ihr eine der hier heimischen Büffelherden zu sehen. Am späten Nachmittag durchquert Ihr den Buffalo Bill Statepark und erreicht die alte Westernstadt Cody. Wie wäre es mit einem echten Rodeo heute Abend? Die Übernachtung erfolgt heute in Buffalo Bills Heimatort Cody.

10. Tag – Beartooth Highway – Red Lodge – Sheridan (450 km)
Am Morgen stoppt Ihr noch beim Hotel Irma, welches Bill übrigens für seine Tochter baute. Nun geht es wieder hoch hinaus. Ihr folgt dem Chief Joseph Scenic Highway und dann dem in den USA als die Traumstraße schlechthin bekannten und über 3300 m hohen Beartooth Highway. Im beschaulichen Ort Red Lodge macht Ihr Eure Mittagspause und besucht natürlich auch den örtlichen Harley®-Händler, um Euch das entsprechende T-Shirt zu besorgen. Über weitere Aussichtstraßen geht es dann hinunter in den Bighorn Canyon Statepark und weiter nach Sheridan, wo Ihr heute übernachtet.

11. Tag – Central Plaines – Devils Tower – Sturgis – Deadwood (430 km)
Die heutige Tagesetappe führt Euch durch die zentralen Plaines Wyomings bis hin nach South Dakota. Diese gut zu fahrende Verbindungsetappe, bringt Euch zum Wahrzeichen Wyomings, dem Devils Tower National Monument, welches auf jedem Nummernschild des Staates zu sehen ist. Viele Geschichten ranken sich um diesen Granitfelsen inmittendes weiten Landes. Am Nachmittag erreicht Ihr die Mainstreet von Sturgis, wo jedes Jahr das größte Motorradtreffen der Welt mit bis zu 1 Mio. Besuchern stattfindet. Ihr habt die Möglichkeit, das dortige Motorrad-Museum zu besuchen, bevor es  nach Deadwood weiter geht. Ihr übernachtet natürlich in dieser Casino- und wilden Westernstadt, in der auch die Grabstätte von dem Westernhelden Wild Bill Hickok liegt.

12. Tag – Black Hills – Mt. Rushmore – Crazy Horse – Custer State Park – Windcave NP (430 km)
Die nächsten Highlights lassen auf dieser Tour nicht lange auf sich warten. Ihr besucht heute das Mt. Rushmore Monument mit seinen vier Präsidentenköpfen und auch das weitaus größere Crazy Horse Monument. Über den Needles Highway führt Euch die Strecke durch den Custer State Park, der auch für seine wilden Büffelherden bekannt ist. Auf dem Weg nach Süden liegt noch der Windcave Nationalpark, und Ihr erreicht Euren Übernachtungsort Torrington am späten Nachmittag.

13. Tag – Denver (310 km)
Leider steht heute der letzte Tourtag auf dem Programm. Ihr verlasst Wyoming und erreicht wieder den Bundesstaat Colorado. Über Cheyenne kommt Ihr am frühen Nachmittag wieder in der Mile High City Denver an und gebt die Bikes beim örtlichen Vermietpartner ab. Den Abend könnt Ihr noch in der nahen Downtown von Denver mit ihren unzähligen Bars, Clubs und Restaurants bei einem gemütlichen Abendessen verbringen und diese fantastische Tour ausklingen lassen.

14. Tag – Heimflug nach Europa
Im Laufe des Morgens erfolgt der Shuttle zum Flughafen Denver und der Heimflug mit renommierter Linienfluggesellschaft (Umsteigeverbindung möglich) zurück zum Ausgangspunkt Eurer Reise.

15. Tag – Ankunft in Europa
Ankunft an Eurem Abflugort am Vormittag und Ende der Reise.

Termine

2017
20.08.– 03.09.

2018
30.06.-14.07.
12.08.-26.08.
Anfrage

Tourcode

17HDROC01
18HDROC02

Burger
Devils Tower
Rockies
Silverton
Silverton

Wild West & Rocky Mountains

14 Tage
ab €5.595,-/p. P. im DZ
buchen

Wild West & Rocky Mountains

14 Tage
ab €6.590,-/p. P. im EZ
  • iconen1p1m1h
buchen
Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug in der Economyklasse mit renommierter Fluggesellschaft ab/bis Frankfurt nach Denver (Umsteigeverbindung möglich)
  • alle europäischen und amerikanischen Flugsicherheitsgebühren
  • Kerosinzuschläge Stand 01/2015
  • Luftverkehrsabgabe für Abflüge ex Deutschland
  • 13 Übernachtungen in guten Touristen/Mittelklassehotels laut Reiseprogramm
  • großteils Frühstück (Mix aus kontinentalem und amerikanischem)
  • Motorradmiete (BIG TWIN) für den angegebenen Zeitraum inkl. freier Meilen, Haftpflichtversicherung
  • TOPSCHUTZ: LDW/CDW Versicherung (Haftungsausschluss bei Unfall-Schäden oder Diebstahl) OHNE Selbstbeteiligung***
  • TOPSCHUTZ: 2 Mio. Euro Zusatzhaftpflichtversicherung
  • 24 Std. Roadside Assistance
  • DOT geprüfte Halbschalenhelme
  • deutschsprachige Tourbegleitung ab/bis Denver während derMotorrad-Tour durch einen erfahrenen Motorrad-Guide
  • Begleitfahrzeug mit zweitem Guide während der ganzen Motorradtour
  • Welcome Dinner
  • Erinnerungsfoto im DIN-A-3-Format
  • 1 exklusives Tour T-Shirt/Polo pro ReiseteilnehmerReiseführer und Kartenmaterial
  • more inclusive: Route 66 Karte und 1 HD Road-Atlas im Wert von 50.00 EUR

*** Die Selbstbeteiligung vor Ort beträgt maximal 2000 USD und muss im Schadensfall erst durch den Kunden beglichen werden, im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und nach Prüfung die Erstattung der SB Kosten durch unseren Versicherer. 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Hotel-Parkplatz-Gebühren, Benzin, Öl, Motorrad- und Regenbekleidung, Eintrittsgelder für die Attraktionen bzw. Parks, Trinkgelder, Reiseversicherungen etc.
  • Es ist eine gängige Kreditkarte erforderlich.

 

Hinweise Tour Info:

  • Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
  • Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis drei Wochen vor Reisebeginn abzusagen.

Aufpreis für innerdeutsche Zubringerflüge und Abflüge außerhalb Deutschlands auf Anfrage! Alle Preise beinhalten den Flug ex Frankfurt.

Flugaufschlag ex Deutschland ab € 100,- Flugaufschlag ex Österreich/Schweiz ab € 200,- Preise für weitere europäische Abflugorte erhaltet Ihr gerne auf Anfrage. 1/2 Doppelzimmer sind bei Verfügbarkeit auf Anfrage möglich!
Share This