Seite auswählen

San Francisco

Bryce Canyon

Mammoth Lakes

Death Valley

Las Vegas

 Selfguided Tour – Motorrad und DZ, unterwegs mit perfekt ausgearbeitetem Roadbook – ohne Flug

Let´s Go West

Selfguided Tour 15 Tage

Durchquert auf der Selfguided Tour die Naturwunder Grand Canyon, Bryce Canyon, Zion N. P., Yosemite N. P. Genießt die absoluten Highlights des Westens, die Route 66 und den Highway No. 1.  Ihr erlebt glitzernde und schillernde Städte wie Los Angeles, San Francisco und Las Vegas – all diese Eindrücke sammelt Ihr auf dem Motorrad der Kultmarke Harley Davidson®.

1. Tag – Ankunft Las Vegas
Willkommen in Las Vegas! Nach Eurer Ankunft am Airport fahrt Ihr in Eigenregie Richtung Strip. Startet Euren ersten Streifzug durch die Casinos und lasst Euch von der Glitzerwelt Las Vegas verzaubern.
Übernachtung in Las Vegas

2. Tag – Las Vegas  – Death Valley (ca. 224 km/139 Meilen)
Nach Eurer ersten Nacht auf amerikanischem Boden macht Ihr Euch morgens auf, um Eure Bikes entgegen zu nehmen. Danach startet Ihr Euren ersten Trip in Richtung Norden, welcher entlang des Lake Mead Stausees, Richtung Overton Beach führt. Durch das Valley of Fire, den ältesten und größten State Park Nevadas, fahrt Ihr in Richtung Westen zum Red Rock Canyon. Anschließend geht es über den Highway 160 via Parhump und Amargosa Valley bis zu Eurem Hotel im „Tal des Todes“.
Übernachtung in Death Valley

3. Tag – Death Valley – Mammoth Lakes (ca. 328 km/203 Meilen)
Heute verlasst Ihr den trockensten Nationalpark der USA. Es geht von dort weiter nach Mammoth Lakes mit seinen heißen Quellen. Hier könnt Ihr nach der Tagesetappe in den sprudelnden heißen Vulkanquellen schwimmen, die Natur genießen und entspannen. Oder Ihr besucht das ca. 15 Meilen entfernte Devils Postpile Monument, ein einzigartiges geologisches Naturwunder der USA.
Übernachtung in Mammoth Lakes.

4. Tag – Mammoth Lakes – Yosemite NP  (ca. 110 km/68 Meilen)
Weiterfahrt in einen der beliebtesten Nationalparks der USA. Der Park mit seiner Schönheit und Vielfalt bietet Euch grandiose Ausblicke auf die Sierra, den Half Dome, die Yosemite Falls und das Valley. Eine weitere Attraktion ist ein Rundweg zu dem Wald der Giant Sequoias, den uralten Baumriesen. Nach einem erlebnisreichen Tag Übernachtung im Park oder in der Nähe des Parks.

5. Tag – Yosemite NP – San Francisco  (ca. 307 km/190 Meilen)
Die Fahrt führt Euch durch ehemaliges Goldgräberland bis nach San Francisco. Die weltberühmte, faszinierende kalifornische Metropole wartet darauf, entdeckt zu werden! Hier verbringt Ihr zwei Tage und könnt die Zeit in einer der schönsten Städte Amerikas genießen.
Übernachtung in San Francisco

6. Tag – San Francisco erleben
Besucht das Hafenviertel „Fisherman’s Wharf“ mit dem Pier 39 oder die Insel Alcatraz in der Bucht, dem ehemaligen Hochsichertheitsgefängnis.  Ein schönes Erlebnis ist eine Tour mit einer der Cable Cars. Fahrt über die berühmte Golden Gate Bridge bis nach Sausalito, dem italienischen Teil der Stadt, wo man in netten Restaurants hervorragend direkt am Wasser essen kann. Die Stadt hat viel zu bieten:  Chinatown, zahlreiche Restaurants, Bars, Geschäfte und Shopping Malls lassen keine Langeweile aufkommen.
Übernachtung in San Francisco

7. Tag – San Francisco – Monterey/Carmel – Pismo Beach (ca. 384 km/238 Meilen)
Über die berühmte Küstenstraße – den Highway No. 1 – geht es über Monterrey nach Pismo Beach. Besucht die ‚Cannery  Row‘ und Fisherman’s Wharf in Monterrey und genießt die Aussicht auf die zerklüftete Küste vom 17-Mile-Drive aus. Bei San Simeon hat man die Möglichkeit zu einem Abstecher nach Hearst Castle, einem Schloss, in dem in den 20er und 30er Jahren Hollywood Stars und Sternchen regelmäßig Partys veranstalteten.
Übernachtung in Pismo Beach

8. Tag – Pismo Beach – Los Angeles  (ca. 304 km/188 Meilen)
Heute geht die Fahrt weiter über Ventura Richtung Los Angeles. In Santa Barbara lohnt sich ein Stopp für einen Spaziergang oder Einkaufsbummel. Erkundet Los Angeles mit seinen Highlights wie dem Sunset Boulevard, dem Walk of Fame im Stadtteil Hollywood oder Beverly Hills.
Übernachtung in Los Angeles

9. Tag – Los Angeles – Palm Springs  (ca. 176 km/109 Meilen)
Ihr startet Eure heutige Etappe in Richtung San Juan Capistrano über den Highway 74, der durch den Cleveland National Forest, einer herrlich kurvigen Bikerstrecke führt. Das Tagesziel Palm Springs inmitten der Wüste ist als Urlaubsziel vieler Stars mit exklusiven Restaurants und Geschäften eine außergewöhnliche Stadt. In Palm Springs erlebt man ein regelrechtes 1950er-Jahre-Architektur Revival. Am Abend kann man über den Palm Canyon Drive schlendern und erlebt  eine fast europäisch anmutende Flaneur-Szene. Wer Lust hat, kann mit der Palm Springs Aerial Tramway eine 14-minütige Fahrt auf die Bergstation des Mount Jacinto machen (2840 m), von der aus man einen phantastischen Rundumblick ins Coachela Valley hat.
Übernachtung in Palm Springs

10. Tag – Palm Springs – Kingman  (ca. 395 km/245 Meilen)
Über Twentynine Palms und Lake Havasu City gelangt ihr nach Kingman. Zu alten ‚Hoch-Zeiten’ der Route 66 war Kingman wichtiger Verkehrsknotenpunkt, und diese Rolle spielt das Städtchen dank Interstate heute noch. Im Restaurant Mr. D’z Diner wird man einige Jahrzehnte zurückversetzt. Bei filmreifer Einrichtung und Rock’n’Roll kann man sich hier die Burger schmecken lassen. Gegenüber befindet sich das Route 66 Museum. Ein Besuch dort lohnt sich, auch für ein Souvenir von der Route 66.
Übernachtung in Kingman

11. Tag – Kingman – Flagstaff  (ca. 240 km/149 Meilen)
Auf der legendären Route 66 in Richtung Grand Canyon führt Euch der Weg nach Seligman. Durch das Städtchen führt die „Main Street of America“, wie die Route 66 auch genannt wird. Heute kommt man sich in Seligman vor wie auf einer Zeitreise – nostalgisch, ein bisschen kitschig und sehr liebenswert. Überall finden sich Dekorationen und Figuren aus der guten alten Zeit … Es leben Freiheit, Abenteuer und Rock’n Roll! Weiter geht es  durch bewaldete Straßen mit einem Hauch Alpenfeeling über Williams, einem Ort mit vielen historischen, geschützten Gebäuden bis nach Flagstaff. Am Abend kann man hier einen der ca. 300 Sonnentage Arizonas bei einem kühlen Drink ausklingen lassen.
Übernachtung in Flagstaff

12. Tag – Flagstaff – Grand Canyon NP – Page ( ca. 344 km/213 Meilen)
Weiterfahrt von der größten Stadt im nördlichen Arizona zu einem weiteren gigantischen Naturwunder: dem Grand Canyon. Die einzigartigen, durch den Colorado River entstandenen Gesteinsformationen ziehen alljährlich die Besucher in ihren Bann.  Ein Rundflug per Helikopter oder Flugzeug (buchbar über uns) über den Grand Canyon wird zum unvergesslichen Erlebnis! Möglichkeit zum Besuch des IMAX-Theaters in Tusayan und Grand Canyon Visitor Center. Fahrt am ‚Rim‘ entlang mit mehreren Aussichtspunkten weiter nach Page.
Übernachtung in Page  * hier auch Verlängerungsmöglichkeit Monument Valley möglich

13. Tag – Page – Bryce Canyon NP  (ca. 248 km/154 Meilen)
Nach einem Abstecher zum Lake Powell und Besuch des Antelope Canyon begebt Ihr Euch auf auf Eure heutige Tagesetappe. Über den alten Handelsposten Kanab gelangt man zum Bryce Canyon NP. Entdeckt hier dieses ungewöhnliche und faszinierende Naturdenkmal auf einem der zahlreichen Wanderwege durch die bizarren Gesteinsformationen.
Übernachtung in der Nähe des Bryce Canyon

14. Tag – Bryce Canyon NP – Zion NP – Las Vegas  (ca. 397 km/246 Meilen)
Nach einem spektakulären Sonnenaufgang am Sunrise Point fahrt Ihr durch den Dixie National Forest zum Zion Nationalpark. Die markanten Sandstein-Strukturen sowie Schluchten mit tollen Ausblicken und zahlreichen Wanderwege laden zum Erkunden des Parks ein. Weiterfahrt  in die aufregende Metropole Las Vegas. 24 Stunden Gambling mit den besten Shows warten auf Euch! Alternativ unternimmt man eine Fahrt zum größten Harley Dealer der Welt. Eine neue Attraktion ist hier das ‚Dinner in the Sky‘ (buchbar über uns!)
Übernachtung in Las Vegas

15. Tag  – Las Vegas – Rückflug nach Deutschland
Es ist Zeit, sich zu verabschieden und die Glitzermetropole hinter sich zu lassen. Abgabe der Bikes und Fahrt zum Flughafen in Eigenregie! Bis zum nächsten Mal …

Termine

Tägliche Abreise zu Eurem Wunschtermin möglich
GPS  zubuchbar

Tourcode

BTBS17LAS01

Man fühlt sich wie im Wilden Westen, nein, man ist im Wilden Westen.

Tom, Hamburg

Let´s Go West Tour

15 Tage
ab €2.999,-/p. P.
  • iconen2p2b1h

Let´s Go West Tour

15 Tage
ab €3.799,-/p. P.
  • iconen1p1m1h

Eingeschlossene Leistungen:

  • 14 Übernachtungen lt. Reiseverlauf in Hotels oder Motels der guten Standard- bzw. Mittelklasse, teilweise inkl. Frühstück
  • Miete einer HD Big Twin® inkl. unbegrenzter Freimeilen, örtlichen Steuern, Bereitstellungskosten, Halbschalenhelme (nach Verfügbarkeit), Satteltaschen, Sicherheitsschloss und Motorradeinweisung
  • VIP Zusatzversicherung ohne Selbstbehalt im Schadensfall und Diebstahl***
  • Zusatzhaftpflichtversicherung über EUR 1 Mio.
  • Transfer ab/bis Hotel zur Vermietstation in einem Radius von 7 Meilen
  • detailliertes Roadbook mit umfangreichen Informationen und Straßenkarten

*** Im Falle von Diebstahl/Reifenschäden beträgt die Selbstbeteiligung vor Ort bis maximal US$5000,- und muss im Schadensfall erst durch den Kunden beglichen werden, im Anschluss der Tour erfolgt die Einreichung des Schadens und die Erstattung der SB Kosten nach Überprüfung durch unseren deutschen Rück-Versicherer. INFO: Eventuelle Bergungs-/Abschleppkosten sind nicht gedeckt und in jedem Falle selbst zu tragen!

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flug (gerne unterbreiten wir Euch zum aktuellen Tagespreis ein Angebot)
  • GPS /EUR 18,- am Tag
  • weitere Transfers, persönliche Ausgaben, Parkgebühren, Benzin, Öl, Eintrittsgelder, Straßengebühren, Trinkgelder, sonstige Gebühren
  • Reiseversicherung

Saisonzuschläge:

  • 01.04. – 30.06.18 und 01.10.-31.10.18
    EUR 150.- p. P. bei 2 Personen auf einem Bike
    EUR 295,- p. P. bei 2 Personen auf 2 Bikes und als Einzelfahrer
  • 01.08.-30.09.17
    EUR 228.- p. P. bei 2 Personen auf einem Bike
    EUR 450,- p. P. bei 2 Personen auf 2 Bikes und als Einzelfahrer

 

Hinweise:

  • o. g. Preise gelten für die Reisemonate Juli und November bis April (30.04.)
  • für die Modelle E-Glide, Street-Glide, Indian Roadmaster und Indian Chieftain fällt ein Zuschlag
    von ca. 6.00-8.00 EUR pro Miettag an
  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Führerschein der Klasse 1 bzw. A ist erforderlich.
  • Wir empfehlen Euch die Mitnahme eines Internationalen Führerscheins. Dieser ist allerdings nur in Verbindung mit dem nationalen Führerschein gültig.
  • Für die Hinterlegung der Kaution benötigt Ihr eine gängige Kreditkarte.
  • Der Transfer muss telefonisch bei EagleRider angemeldet werden.
  • Folgende Harleytypen stehen auf Anfrage zur Verfügung: H. D. Electra Glide, Road King, Heritage Softail, Street Glide, Low Rider und Fat Boy. Bitte beachtet, dass keine garantierte Zusage erfolgen kann.
Share This